73 Prozent Zustimmung in den Mitgliedsländern

Der Euro ist wieder beliebt

Brüssel. In den 19 EU-Ländern, die bei der Währungsunion mitmachen, stößt der Euro jetzt wieder auf eine deutlich höhere Akzeptanz als in den vergangenen Jahren. 73 Prozent der Bevölkerung befürworten die gemeinsame Währung. Das ist der höchste Wert seit 2004, teilte jetzt die EU-Kommission mit, die in der Großumfrage „Eurobarometer“ alle sechs Monate die Stimmung ermittelt.

22 Prozent der Bevölkerung in Euro-Land lehnen die gemeinsame Währung ab, 5 Prozent haben keine Meinung. In Deutschland sind aktuell sogar 82 Prozent für den Euro, 15 Prozent sind dagegen. Seit dem Tiefpunkt 2013, als das Drama um das hoch verschuldete Griechenland den Euro-Kritikern besonders viel Rückenwind verschaffte, ist die Zustimmung in Euro-Land um 11 und in Deutschland um 16 Prozentpunkte gestiegen.

Am niedrigsten ist der Anteil der Euro-Befürworter aktuell in Italien (58 Prozent) und Zypern (60 Prozent).


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang