Gütesiegel im Check

Das steckt wirklich hinter bekannten Textil-Labels

Gütesiegel auf Kleidung und Heimtextilien versprechen ökologische und faire Produkte. Allerdings gibt es so viele, dass man schnell den Überblick verliert. „Gute Label legen ihre Vergabekriterien offen“, erklärt Kerstin Etzenbach-Effers von der Verbraucherzentrale NRW und betont: „Die textile Produktionskette ist sehr lang – während einige Label-Geber nur das Endprodukt auf Schadstoffe untersuchen, nehmen andere die eingesetzten Substanzen während des gesamten Herstellungsprozesses unter die Lupe.“ Sie betrachten auch Faktoren wie Anbau, Arbeitsbedingungen Umweltbelastungen und Gesundheitsverträglichkeit. „Je umfassender die Zertifizierung, desto besser“, rät die Expertin für Gesundheits- und Umweltschutz.

In der folgenden Bildergalerie erklärt AKTIV, was sich hinter bekannten Textil-Labels verbirgt:


Mehr zum Thema:

Bio, Fairtrade & Co.: Eigentlich sollten Lebensmittelsiegel ja so manche Kaufentscheidung erleichtern. Doch wer blickt noch durch den riesigen Schildchenwald? AKTIV führt Sie hier durch den Dschungel von 18 bekannten Labels.

Gütesiegel auf Kleidung und Heimtextilien können die Kaufentscheidung erleichtern – wenn man etwa auf Umweltverträglichkeit und faire Produktionsbedingungen achten möchte. Hier bekommen Sie den Durchblick.

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang