Moment mal!

Da staunt man Klötzchen

Tetris: Seit 30 Jahren wird der Klassiker gespielt. Foto: dpa

Eines Tages werden die Menschen nur noch auf der Welt sein, um Robotern zu dienen? Diese düstere Prognose von Technik-Nörglern wurde kürzlich eindrucksvoll widerlegt.

Denn bei Tetris, dem Video-Spiel mit den herabfallenden Klötzchen, stieß ein Amerikaner in eine bisher unbekannte Dimension vor. Der 37-jährige Thor Aackerlund hat das legendäre Level 30 erreicht!

Eine Leistung, die von der globalen Fan-Szene bestaunt wird. Schließlich wurde Tetris in den drei Jahrzehnten seines Bestehens über 500 Millionen Mal verbreitet – und kein Spieler war zuvor über Level 29 hinausgekommen: Weil die Steine immer schneller fallen, lassen sie sich mit dem Steuerkreuz der Spielkonsole irgendwann nicht mehr beherrschen. Eigentlich.

Spiele-Freak Aackerlund aber kriegt das hin. Er bringt seinen Daumen wie in Trance auf dem Steuerkreuz zum Vibrieren. So steigert er die Beweglichkeit und ist dem Tempo gewachsen.

Manchmal braucht man halt nur einen simplen Trick, um Herr über die Technik zu bleiben ...


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang