Gründerfonds

Chemie fördert junge Hightech-Firmen

München. 245 Millionen Euro stecken im dritten Hightech-Gründerfonds, der junge Technologie-Unternehmen unterstützt. Zum Beispiel, um Erfindungen zur Marktreife zu führen. Investoren sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie sowie die staatliche KfW-Bankengruppe, aber auch Altana, BASF, Evonik, Lanxess oder Wacker.


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang