Wohltätigkeit

Bundesbürger spenden mehr

Berlin. Die Deutschen haben im letzten Jahr 6,4 Milliarden Euro gespendet. Das waren laut dem Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen in Berlin 65 Millionen Euro mehr als im Jahr zuvor. Am meisten gaben die Bundesbürger für die Flüchtlinge im Nahen Osten sowie zur Bekämpfung der Ebola-Epidemie in Westafrika. Insgesamt stieg die Summe der Geldspenden in den letzten fünf Jahren um 1,1 Milliarden Euro.


Artikelfunktionen


Schlagwörter: Gesellschaft

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang