Weyhe

Bürgerbus gegen Verkehrsverdruss


Bus-Boom: Deutschlandweit sind rund 150 Bürgerbus-Projekte unterwegs. Foto: WAZ

Aus Kostengründen ausgedünnte Busfahrpläne – wer auf dem Land auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist, der kann ein Lied davon singen. Dass es jedoch auch in Zeiten klammer Kassen anders geht, zeigt zum Beispiel die niedersächsische Kleinstadt Weyhe. Dort nämlich sorgt der ehrenamtlich betriebene „Bürgerbus“ für ein deutlich verbessertes Nahverkehrsangebot. Zwei Linien betreibt der Verein, monatlich werden rund 2.500 Fahrgäste befördert. Zwar half die Stadt bei der Anschubfinanzierung. Den Betrieb aber sichern Spenden und Ticketverkäufe. Und natürlich das Team aus 30 ehrenamtlichen Fahrern.

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang