Wir machen's

Biologisch abbaubare Blumengitter

Foto: Werk

Ob an christlichen Feiertagen wie Allerheiligen, zu traurigen Anlässen oder für fröhliche Feste – Blumen schmücken Wände, Tische und Limousinen. Um die floralen Gestecke in Herz-, Ring- oder Kugelform zu bringen, benötigen Floristen spezielle Unterlagen und Gitter. Die halten die Gebilde im Steckschaum beim Transport und vor Ort über Stunden stabil.

Jetzt sind diese Hilfsmittel zu 100 Prozent biologisch abbaubar. Das Unternehmen Smithers-Oasis in Grünstadt (rund 130 Mitarbeiter) hat die Neuheit auf den Markt gebracht. „Die Gerüste bestehen aus sogenannten Biopolymeren“, sagt Geschäftsführer Markus Schütze. Deren Bestandteile basieren auf nachwachsenden, organischen Rohstoffen wie Zucker und Holz. Das senkt den Klimagas-Ausstoß bei der Herstellung und schont Ressourcen. „Bislang basiert das Material auf fossilen Rohstoffen wie Erdöl“, so der Fachmann.

Das umweltfreundliche Material lässt sich wie Kunststoff in Farbe und Eigenschaft verändern und kann im Spritzgussverfahren verarbeitet werden. „Es ist genauso stabil“, sagt Schütze. Den Steckschaum hat übrigens einst der Gründer von Smithers-Oasis erfunden. Heute liefert die Firma ihre Produkte von Grünstadt aus in über 30 Länder.


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang