Bezeichnung „bekömmlich“ untersagt

Bier-Werbung gestoppt

Ravensburg. Weil das Wort eine Verträglichkeit für den menschlichen Körper suggeriert: Als „bekömmlich“ darf Bier nicht angepriesen werden. Mit diesem Urteil stoppte das Landgericht Ravensburg die Werbung einer Brauerei – und bestätigte eine einstweilige Verfügung des Verbands Sozialer Wettbewerb.

Bereits 2012 hatte der Europäische Gerichtshof entschieden, dass Wein in der Werbung nicht als „bekömmlich“ bezeichnet werden darf.


Artikelfunktionen


Schlagwörter: Recht

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang