Schon gewusst?

Bei Blondie wird oxidiert


Wasserstoffblond: Aber nur dank Chemie. Foto: dpa

Für superblonde Haare (und auch für schneeweiße Zähne) gibt es nur ein Mittel: Wasserstoffperoxid. Ganz stark verdünnt ist es in den entsprechenden Mitteln enthalten.

Und das funktioniert so: Wasserstoffperoxid besteht aus je zwei Wasserstoff- und zwei Sauerstoffatomen – letztere sind reaktionsfreudig, sie wollen sich binden, also oxidieren. Und genau das tun sie im Haar oder am Zahn: Sie binden die Farbmoleküle und zerstören sie.

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang