Heimische Standorte

Aufstieg in die erste Liga


Warum fünf große Textil- und Modefirmen auf ihre heimischen Standorte setzen

Mönchengladbach. Der Niederrhein ist am Ball. Nicht nur, weil Borussia Mönchengladbach ins große Fußball-Geschäft zurückgekehrt ist. Nach Jahren der Umstrukturierung spielen auch die Textil- und Bekleidungsfirmen wieder in der ersten Liga. Und das nicht nur hier, sondern in ganz Nordrhein-Westfalen.

„Bei der Innovationskraft belegen wir bundesweit einen der obersten Ränge“, so Rolf Königs, Chef des weltweit tätigen Automobil-Zulieferers AUNDE und ehrenamtlich Präsident von Borussia Mönchengladbach. Mehr als 5 Milliarden Euro Umsatz machten die Textil- und Bekleidungsbetriebe in NRW im Jahr 2011, der Exportanteil liegt bei 40 Prozent.

Wer aber steckt hinter diesem Erfolg? Das sind beispielsweise Unternehmen wie AUNDE. „Innerhalb von drei Jahrzehnten haben wir uns vom Tuchmacher zum Systemlieferanten für die Auto-Industrie entwickelt“, so Königs, dessen Unternehmen Automobiltextil und -leder sowie Fahrzeugsitze herstellt.

Allein in Mönchengladbach produzieren 200 Mitarbeiter jährlich vier Millionen Meter Textilgewebe. Dazu kommen über 86 Werke in 25 Ländern mit 13.000 Beschäftigten.

5 Millionen Euro für einen Webstuhl

Eines ist dem AUNDE-Chef dabei wichtig: „Wir haben diese Tochterunternehmen, um nah am Kunden zu sein. Dabei arbeiten wir international, betreiben aber keinen Lohn-Tourismus.“

Völlig auf Produktionsstätten im Ausland verzichtet dagegen die „älteste Glasweberei der Welt“, so Kai Wolter, Geschäftsführer beim Mönchengladbacher Glasfaser-Hersteller Klevers. „Wir wollen nicht nach Asien, weil wir hier vor Ort die Partner haben, die wir für unsere besonderen Entwicklungen brauchen.“

Der Spezialweber stellt jährlich rund 2,5 Millionen Meter Glasgewebe her, die in der thermischen Isolierung bei Tempraturen bis zu 1.200 Grad eingesetzt werden. Beschichtet, kaschiert und imprägniert wird um die Ecke – beim Weseler Tochterunternehmen Darmstädter.

Die Herstellung solcher technischer Textilien ist teuer. Bis zu 5 Millionen Euro kann ein neuer Webstuhl kosten. Deshalb bringt erst die Kombination aus moderner Technik und dem Fachwissen der Mitarbeiter den Erfolg.

Für Unternehmen wie Klevers oder AUNDE ist es sinnvoll, in Deutschland zu produzieren. Das sieht in der Bekleidungsbranche anders aus. Beispiel Alberto: Für das Familienunternehmen aus Mönchengladbach nähen 1.300 Mitarbeiter im Lohnauftrag 1,4 Millionen Hosen pro Jahr. Um die Qualitätskontrolle kümmern sich die Rheinländer jedoch immer noch selbst.

Jährlich sind 2 Millionen Meter Stoff, 2,5 Millionen Knöpfe und 280 Millionen Meter Garn zu sichten. Sogar die fertigen Hosen kommen zur Prüfung zurück. Ähnlich verfahren der Hosenspezialist Gardeur und der Hemd- und Blusenhersteller van Laack. Sie produzieren zwar im Ausland, aber in eigenen Werken, mit eigenen Arbeitskräften. „So sind wir mit einer neuen Hose in nur sechs Wochen am Markt“, erklärt Gardeur-Chef Gerhard Kränzle.

Wertschöpfung findet in Deutschland statt

Dabei achten beide Firmen auf die Arbeitsbedingungen. Auch aus Eigennutz, wie VanLaack-Geschäftsführer Sebastian Potyka sagt: „Am besten bleiben die Näher und Näherinnen gleich 40 Jahre bei uns.“ Niemand verliere gerne erfahrenes Personal. Das gilt auch in Mönchengladbach. Bei Alberto etwa feilen 95 Kollegen an Markenimage, Verkaufsstrategie und Kollektion. Nadel und Faden haben sie aber nicht mehr in der Hand.

Verdient wird dennoch hier. Potyka: „Bei einem Hemd für 139 Euro fallen 7 Euro Lohn- und Produktionskosten an. 85 Prozent der Wertschöpfung bleiben durch Steuern und Einzelhandelsmarge in Deutschland.“

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Unternehmen in diesem Artikel

AUNDE Achter & Ebels GmbH

Map
AUNDE Achter & Ebels GmbH
Waldnieler Straße 151
41068 Mönchengladbach

Zum Unternehmensfinder

Klevers GmbH & Co.KG

Map
Klevers GmbH & Co.KG
Oppelner Straße 11
41199 Mönchengladbach

Zum Unternehmensfinder

ALBERTO GmbH & Co. KG

Map
ALBERTO GmbH & Co. KG
Rheydter Straße 19-31
41065 Mönchengladbach

Zum Unternehmensfinder

GARDEUR GmbH

Map
GARDEUR GmbH
Alsstraße 155
41063 Mönchengladbach

Zum Unternehmensfinder

van Laack GmbH

Map
van Laack GmbH
Hennes-Weisweiler-Allee 25
41179 Mönchengladbach

Zum Unternehmensfinder
Adventskalender-Gewinnspiel

Service-Angebote auf AKTIVonline:

Wirtschaftslexikon
Unternehmensfinder
Energiespar-Rechner
Messe-Kalender
Ferien-Kalender
'' Zum Anfang