Interview

„Arbeitszeit neu ausgestalten“


Thomas Mayer über die Situation der Chemie im Land

Die wirtschaftliche Situation beschäftigt die Branche bundesweit. Wie aber sieht die Situation speziell in Baden-Würt­temberg aus? AKTIV sprach mit Thomas Mayer, Hauptgeschäftsführer der Chemie-Verbände Baden-Württemberg.

AKTIV: Der Wirtschaftsmotor in Baden-Württemberg läuft doch eigentlich gut. Dennoch sehen Sie nicht glücklich aus.

Mayer: Unsere jüngsten Umfragen zeigen, dass gerade die stark gestiegenen Rohstoff- und Energiekosten den Unternehmen schwer zu schaffen machen. Oft sind mittelständische Betriebe da besonders betroffen. Außerdem ist die konjunkturelle Entwicklung innerhalb der Chemie-Teilbranchen sehr unterschiedlich. Hinzu kommt der „Megatrend Demografie“. Wir laufen in ­einen Fachkräftemangel hinein, der sich durch Ausbildung und Rationalisierung nicht bewältigen lässt.

AKTIV: Wie kann eine alternde Mannschaft die Arbeit trotzdem schaffen?

Mayer: Alternde Mannschaft? Das sind ja zum guten Teil fitte und erfahrene Frauen und Männer, die in unseren Unternehmen arbeiten. Die körperlichen Anstrengungen am Arbeitsplatz sind längst nicht mehr dieselben wie vor 30 Jahren. Wir wollen die Mitarbeiter möglichst lange leistungsfähig im Betrieb halten. Regelungen, wonach die über 50-Jährigen als alt gelten, sind da nicht mehr zeitgemäß. Die notwendig längere Arbeitszeit muss im Interesse der Beschäftigten und der Betriebe neu ausgestaltet werden.

AKTIV: Wollen Sie denn die 40-Stunden-Woche zurück?

Mayer: Von einer pauschalen Verlängerung der Arbeitszeit reden wir nicht. Wir brauchen längere Arbeitszeiten, die differenziert verteilt und flexibel angewandt werden können. So zum Beispiel „lebensphasen­orientierte Arbeitszeiten“. Das ist ein sperriger Begriff, doch er trifft es genau. Denn jeder Mitarbeiter hat während seiner Beschäftigungszeit Phasen, in denen er weniger arbeiten und solche, in denen er deutlich mehr arbeiten kann und will. Weil die Zeit drängt, haben wir das Thema ganz offensiv in die laufende Tarifrunde eingebracht.

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang