Wettbewerb

561 Millionen Euro Strafe für Microsoft

Brüssel. Eigentlich sollen Nutzer des PC-Betriebssystems „Windows“ problemlos unter verschiedenen Internet-Browsern auswählen können. Bei „Windows 7“ hat sich US-Software-Gigant Microsoft aber mehr als ein Jahr lang nicht an diese Vorgabe gehalten – und ist daher von der Europäischen Kommission zu einer hohen Strafe verdonnert worden: Wegen Wettbewerbsbeschränkung werden 561 Millionen Euro fällig.


Artikelfunktionen


Schlagwörter: Wettbewerb

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang