Lebensmittel

53.000 Tonnen Pilze

Foto: Ullstein

Wiesbaden. Letztes Jahr produzierten die 37 Zuchtbetriebe hierzulande 53.000 Tonnen Speisepilze, berichtet das Statistische Bundesamt. Dabei handelte es sich fast ausschließlich (99 Prozent) um Champignons. Der Rest entfiel auf Austernseitlinge, Shiitake und sonstige Spezialkulturen. Gut die Hälfte der Pilze kommt aus Niedersachsen. Die Statistik wurde im letzten Jahr erstmals erhoben.


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang