RSS Feed abonnieren
Feedback senden

Investitionen

400 Millionen Euro für Standort Marl

Marl. Der Spezialchemie-Hersteller Evonik will an seinem größten Standort im Chemiepark Marl in Nordrhein-Westfalen rund 400 Millionen Euro investieren. Durch die Erweiterung der Produktion des Hochleistungskunststoffs Polyamid 12 soll die Gesamtkapazität um mehr als 50 Prozent steigen. Polyamid 12 wird in attraktiven Wachstumsmärkten, etwa im Automobilbau, für Öl- und Gasleitungen und im 3-D-Druck benötigt.


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Zum Anfang