Wissen & Wissenschaft

Was bringt uns die Industrie 4.0 in der Arbeitswelt? Wie wird der demografische Wandel Deutschland verändern? Und warum kann man mit Leder so gut Fenster putzen? Klare Antworten auf solche und viele weitere interessante und kniffelige Fragen gibt’s in dieser Rubrik.

Bald sieht es in den Laboren so aus: Eine Bayer-Wissenschaftlerin mit Lösungen von Zellkulturen.
Neue Medikamente gegen Krebs und Herz-Kreislauf-Krankheiten

Bayer eröffnet das größte Forschungsgebäude in Europa mit 250 Laboren in Wuppertal-Aprath

Wuppertal-Aprath ist einer der bedeutendsten Forschungsstandorte von Bayer zur Entwicklung von Medikamenten. Jetzt entstand hier das größte Labor Europas: Man will künftig zu „den schnellsten“ der Pharmabranche gehören.

mehr
Das Evonik-Werk Rheinfelden umfasst 378.000 Quadratmeter, das sind 53 Fußballfelder. Hier arbeiten rund 1.200 Beschäftigte.
Wärme und Strom – hier liefert die Industrie beides klimaneutral

Nachhaltig: Rheinfelden heizt mit Abwärme von Evonik

Die Idee ist clever, die Umsetzung gelungen: Die Abwärme vom Spezialchemie-Unternehmen Evonik Rheinfelden geht seit diesem Jahr in benachbarte Wohngebiete. Dafür gab es jetzt den Energy Efficiency Award 2021.

mehr
Jubel braust auf: Kollegen vom Max-Planck-Institut in Mülheim an der Ruhr beklatschen den frisch gekürten Nobelpreisträger Benjamin List.
Der Forscher-Pionier

Nobelpreis: Chemiker Benjamin List weist Chemie- und Pharma-Industrie neue Wege

Mit seiner Entdeckung kann man Aids-Arzneien herstellen und viel mehr. Der Chemiker Benjamin List erhält dafür jetzt in Stockholm den Nobelpreis. Er hat erstmals kleine Moleküle als „Heiratsvermittler“ für chemische Reaktionen genutzt.

mehr
Moment mal!

Schule: Kopfnoten im Zeugnis sind nutzlos

Im Schulzeugnis stehen sie ganz oben, sie bewerten Soft Skills wie Fleiß oder Verhalten: die sogenannten Kopfnoten. Vielerorts sind die umstrittenen Noten längst abgeschafft. Eine Studie zeigt: zu Recht!

mehr
Terbium: Das Element ist Hoffnungsträger für radioaktive Krebsmedikamente.
Die Elemente im Periodensystem

Terbium – Strahlkraft

Kaum jemand kennt das Element, doch Forscher der Uni Stuttgart sind von Terbium begeistert: Sie nutzen das radioaktive Metall der seltenen Erden zum Beispiel in der Krebsforschung.

mehr
Zuversichtlich: Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber (links) und Digitalministerin Judith Gerlach setzen auf die Digitalisierung der Landwirtschaft.
IT für Acker und Stall

Digitalisierung in der Landwirtschaft braucht eine bessere Breitband-Versorgung

Auch Bauern und Winzer gehen mit der Zeit. Die digitale Transformation verändert neben der Industrie auch die Landwirtschaft. Voraussetzung aber hier wie da: eine hervorragende Daten-Infrastruktur.

mehr
Wiesenburg: Kaum 4.300 Einwohner auf 220 Quadratkilometern.
Kommt eine neue Stadtflucht?

Wohnen: Auf dem Land sind Häuser noch günstig. Noch!

Alle wollen in der Stadt leben? Das stimmt so nicht mehr. Wegen Corona und hoher Mieten ziehen gerade junge Familien verstärkt raus aufs Land. Selbst in der Provinz lässt das die Preise schon steigen.

mehr
Kleiner Sprühstoß, große Wirkung: Nasenspray lässt uns wieder frei atmen.
Warum eigentlich...

… braucht Nasenspray keine Konservierungsstoffe?

Fällt das Atmen bei einer Erkältung schwer, greifen wir zu Schnupfenspray: Rein in die Nase, sprühen – aaah! Doch wieso bleibt das Mittel keimfrei? Das erklärt Annette Berger von Teva (Ratiopharm) in Ulm.

mehr
Expertin: Barbara Sattler gründete vor mehr als 30 Jahren die erste Linkshänder-Beratungsstelle im Land.
Gerechtigkeit

Linkshänder: Das sind die Tücken – und mögliche Hilfen für Alltag und Job

Ein Zehntel der Menschheit tickt „links“, was Händigkeit betrifft. Die Minderheit wird oft vergessen. Auch in der Ausbildung und am Arbeitsplatz ist da noch einiges zu tun, wie Linkshänderberaterin Barbara Sattler sagt.

mehr
Polyamidabfälle: Ausgediente Fischereinetze, aber auch Autoteile oder Konsumgüter lassen sich zu neuem Rohstoff verarbeiten.
Ein zweites Leben für Fischereinetze

Upcycling: Wie Brüggemann Kunststoffreste in neuen Rohstoff verwandelt

Sie haben ausgedient: Fischereinetze, Autoteile, Produktionsreste. Und jetzt? Bestimmte Polyamidabfälle lassen sich wieder in neuen Rohstoff umwandeln. Möglich macht das ein Verfahren von Brüggemann in Heilbronn.

mehr
Digitalisierung

eID und jetzt Smart-eID: So kommt der Personalausweis ins Smartphone

Der Personalausweis ist schon lange digital – wird von den meisten aber noch nicht online genutzt. Doch die Digitalisierung schreitet voran: Nach der eID kommt die Smart-eID. aktiv erklärt, wie das alles funktioniert.

mehr
Temperaturbeständig: Molybdän wird in der Luft- und Raumfahrt verwendet.
Die Elemente im Periodensystem

Molybdän – hitzefest

Es steckt in Stahl-Legierungen, Elektroden und Katalysatoren: Molybdän, ein Element mit einer ausgezeichneten Widerstandsfähigkeit gegen hohe Temperaturen. Forscher arbeiten daran, das Übergangsmetall zu recyceln.

mehr
Mobil: Verschiebbare Textilpaneele bewahren die Innenräume im Sommer vor Aufheizung – und steuern im Winter den Einfall wärmender Sonnenstrahlen.
So wohnen wir morgen

Wie man mit Textilien klima- und umweltfreundlich bauen kann

Textile Gitter verringern das Gewicht von Beton, Textilpaneele bewahren Innenräume vor Aufheizung, flexible Solarzellen haften auf Glasfasergewebe – in Zukunft werden innovative Textilien im Wohnungs und Hausbau eingesetzt.

mehr
Biontech: Mitarbeiterin bei der Produktion von Corona-Impfstoff in Marburg.
So hilft Hightechmedizin aus Deutschland

Rote Gentechnik: Neue Waffen gegen alte Menschheitsleiden

Den Impfstoff gegen das Corona-Virus verdanken wir der Gentechnik, einer Technologie, über die oft kontrovers diskutiert wird. Die pharmazeutische „rote Gentechnik“ kämpft auch gegen Krebs, Tuberkulose oder Aids.

mehr
Als Pulver oder als Gel: Enzyme entfernen den Schmutz aus der Wäsche.
Produktion: Die Alleskönner in der Chemie

Weiße Gentechnik: Veränderte Mikroorganismen bringen die industrielle Herstellung voran

Die Industrie hat fleißige Produktionshelfer: gentechnisch veränderte Mikroorganismen. Die „weiße Gentechnik“ ermöglicht seit 50 Jahren die effiziente Erzeugung von Lebensmitteln, Biokunststoffen oder Kraftstoff.

mehr