Wirtschaft

Wirtschaft einfach erklärt: Wir informieren Sie in dieser Rubrik über wichtige ökonomische Themen.

Startschuss im Hi-Studio: Die Initiatoren für das Ausbildungsangebot zu E-Commerce­Kaufleuten in Hildesheim.
Online-Shoppen für Profis

Fachkräfte: In Hildesheim geht erstmals eine E-Commerce-Ausbildung an den Start

Affinität zu Medien, Spaß an Kommunikation, Teamfähigkeit – Jugendliche, die das mitbringen, haben gute Voraussetzungen, E-Commerce zu lernen. Jetzt geht erstmals eine Klasse an der Berufsschule in Hildesheim an den Start.

mehr
Gefragt: Kunststoff-Granulat ist schwierig zu bekommen.
Lieferketten

Wie bayerische Betriebe auf Materialmangel und hohe Preise bei Vorprodukten reagieren

Bei vielen Firmen stockt die Produktion, weil wichtige Rohstoffe oder Vorprodukte fehlen. Betriebe reagieren flexibel auf die Schwankungen, die Produktion wird aufwendiger, und Preise müssen oft neu kalkuliert werden.

mehr
Horst-Werner Maier-Hunke, Vorsitzender des Märkischen Arbeitgeberverbands, erwartet wichtige politische Weichenstellungen von der neuen Bundesregierung.
Interview

„Wir brauchen einen Blick fürs Ganze“

Bei vielen politischen und wirtschaftlichen Themen stehen wichtige Weichenstellungen an. Was erwartet Horst-Werner Maier-Hunke, Vorsitzender des Märkischen Arbeitgeberverbands, von der neuen Bundesregierung?

mehr
Stefan Wolf: Der ElringKlinger-Chef ist seit Ende 2020 Präsident des Arbeitgeberverbands Gesamtmetall.
Metall- und Elektro-Industrie

„Ohne Industrie kein Wohlstand“: Gesamtmetall-Präsident Stefan Wolf im Interview

Im Interview nimmt Gesamtmetall-Präsident Stefan Wolf Stellung zu Digitalisierung, Klimaschutz und Sozialer Marktwirtschaft. Die Metall- und Elektro-Industrie beschäftigt in Deutschland rund 3,85 Millionen Menschen.

mehr
Produktion bei Porsche in Leipzig: Am besten geschützt wären die Beschäftigten, wenn nur Geimpfte und Genesene in der Schicht wären.
Bitte mal Ihren Impfpass!

Impfstatus: Betriebe sollten den Corona-Schutz der Mitarbeiter abfragen dürfen

Den Impfstatus der Mitarbeitenden abfragen – das Recht dazu sollten alle Arbeitgeber haben. Denn ein sinnvolles Hygienekonzept im Betrieb oder eine nützliche Zugangsregelung zur Kantine lassen sich nur mit diesem Wissen machen.

mehr
Für sie ist die Industrie die Lösung für eine klimafreundliche Welt – und nicht das Problem: Die Redner beim 31. Hessenforum in der Klassikstadt Frankfurt mit Moderator und „FAZ“-Redakteur Sven Astheimer (ganz rechts).
Zukunftsthemen beim Hessenforum

Technik kann das Klima retten – Verbote nicht

Umweltschonende Technik in die Welt exportieren, statt die Industrie durch Verbote zu regulieren: So könne die deutsche Industrie am besten zum Klimaschutz beitragen, hieß es beim Unternehmertreff Hessenforum in Frankfurt.

mehr
Flexibel: Ob Geschäfte an der Ladentür, wie hier in Düsseldorf, oder Auslieferung per Rad – viele kleine Läden konnten ihre Kunden in der Krise binden.
Kreativ durch die Krise

Buchhandel: Wie kleine Buchläden den Corona-Lockdown überbrückt haben

Vom Lockdown aufgrund der Corona-Pandemie waren auch die stationären Buchhandlungen getroffen. Allerdings haben die inhabergeführten Geschäfte die Krise besser gemeistert, etwa durch Buchlieferung per Fahrradkurier.

mehr
Ökologischer Fußabdruck: Die BASF geht in der Metropolregion Rhein-Neckar voran.
Chemische Industrie zeichnet Unternehmen für besonders verantwortliches Handeln aus

Responsible Care Award: BASF, Air Liquide, DSM: Diese Unternehmen handeln besonders verantwortlich

Manche Firmen tun mehr für die Umwelt und den Menschen, als es das Gesetz verlangt. Dafür erhielten BASF, Air Liquide und der DSM-Konzern jetzt einen Award im Wettbewerb „Responsible Care“ der chemischen Industrie.

mehr
Win-win-Situation: Von den immer wieder gefundenen Kompromissen profitieren Arbeitnehmer und Arbeitgeber.
Gemeinsam für gute Arbeitsbedingungen

Sozialpartnerschaft: Warum die Tarifautonomie so wichtig ist

Immer weniger Unternehmen binden sich an Tarifverträge. Ein Experte erklärt, woran das liegt, was Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften dagegen tun können – und warum staatliche Eingriffe kontraproduktiv sind.

mehr
Automatisiert: Das Material kann maschinell verarbeitet werden, auch mithilfe von Robotik.
Gebäude bauen und sanieren

Nachhaltig bauen: Das geht mit neuen Materialien und digitaler Technologie

Wie wir in Zukunft wohnen und leben wollen, hat der Zukunftsrat der Bayerischen Wirtschaft untersucht. Auf dem Online-Kongress stellten zahlreiche Firmen vor, welche innovativen Ideen sie für nachhaltiges Bauen haben.

mehr
Höhenflug: Für die A320neo-Familie liegen derzeit weltweit über 7.400 Festbestellungen vor.
Flugzeugbau

Großauftrag für Airbus

Die amerikanische Fluggesellschaft United Airlines ordert 70 Passagiermaschinen vom Typ Airbus A321neo. Ein Großteil der bestellten Flugzeuge wird nach Angaben des Unternehmens im US-Bundesstaat Alabama produziert.

mehr
Starkregen: Auch wenn er nicht immer zu solch extremen Schäden führt wie Mitte Juli in NRW, ist er doch stets gefährlich.
Auch NRW stark betroffen

Infrastruktur: Ob Starkregen oder extreme Hitze – Straßen haben immer mehr Klima-Stress

Extremwetter wie zuletzt Mitte Juli in Nordrhein-Westfalen häufen sich in Zukunft. Darauf müssen sich die Straßenbauer einstellen. Die Bundesanstalt für Straßenwesen in Bergisch Gladbach arbeitet an Lösungen, um die Infrastruktur „klimafester“ zu machen.

mehr
Mitten in der braunen Brühe: Das Unternehmen Hagener Feinstahl aus der Luft. Das Wasser stand anderthalb Meter hoch in den Hallen. Sämtliche Maschinen sind von der Flut betroffen, einige zerstört.
Juli-Unwetter haben bundesweite Nachwirkungen

Flutkatastrophe 2021: Der Kampf der Betriebe gegen das Chaos im Westen Deutschlands

Von den dramatischen Überschwemmungen Mitte Juli im südlichen Nordrhein-Westfalen und im Ahrtal waren auch zahlreiche Industrie-Unternehmen direkt betroffen. Andere indirekt: Kaputte Bahnstrecken und Fernstraßen lassen Lieferketten reißen.

mehr
Größter Binnenhafen der Welt: Gut 60 Prozent des Umschlags entfallen inzwischen auf Container, Wechselbrücken und Sattelauflieger.
Von Fernost an den Rhein

Duisburger Hafen: Container-Umschlag steigt stark, auch dank China-Boom

Der größte Binnenhafen der Welt ist vor allem eine Drehscheibe für Transporte aus Asien. Egal ob Kleidung oder Elektronik: Die Produkte aus China und Co. bleiben auch im zweiten Pandemiejahr besondere Wachstumstreiber für Duisburg.

mehr
Rund 13.600 Ausbildungsplätze bietet die bayerische Metall- und Elektro-Industrie ab September 2021 an. Trotz Pandemie setzen die Unternehmen auf Nachwuchssicherung. So auch im Technologiekonzern Siemens: Hier liegt der Schwerpunkt der Ausbildung auf technischen und IT-Berufen. Vergangenes Jahr starteten rund 1.400 Azubis und dual Studierende an 23  deutschen Standorten.
Industrieberufe

Eine Ausbildung in Bayerns Metall- und Elektro-Industrie bietet gute Chancen

Die bayerischen Metall- und Elektro-Unternehmen benötigen dringend Fachkräftenachwuchs – und setzen gezielt auf Ausbildung. Trotz Corona sind die Chancen gut: Neun von zehn Azubis werden übernommen.

mehr
Wandel zur E-Mobilität: Bis zum Jahr 2035 soll der Verbrennermotor ganz aussterben, damit die EU-Klimaziele eingehalten werden.
Neue E-Modelle, steigende Zulassungszahlen

Elektroautos: BMW, Audi & Co. steuern um – was bedeutet das für die Autozulieferer?

Ob VW E-Up, Opel Corsa-e, Audi e-tron oder BMW i3: Die Auswahl an E-Modellen ist groß wie noch nie. Deutsche Autobauer und Zulieferer investieren Milliarden, um den Strukturwandel zu stemmen. Was bedeutet das für die Jobs?

mehr
IW-Verkehrsexperte Thomas Puls: „Wir haben uns bisher zu sehr auf die Kaufprämien für Neufahrzeuge konzentriert.“
Experte zum stockenden Ausbau der Infrastruktur für Stromer

„Mit Ladesäulen für Elektroautos lässt sich kaum Geld verdienen“

200 Ladesäulen kommen pro Woche in Deutschland hinzu, 2.000 müssen es sein, um die Klimaschutzziele im Straßenverkehr zu erreichen. Warum es nicht schneller geht, erklärt Thomas Puls, Verkehrsexperte am Institut der deutschen Wirtschaft.

mehr
Beitragsempfänger: In den vergangenen Jahren wurden mehrere Reformen umgesetzt, die das monatliche Budget von Rentnern im Durchschnitt vergrößern.
Immer mehr Alte, immer weniger Junge

Mehr Generationengerechtigkeit bei der Rente: Was die Politik jetzt anpacken muss

Dem Rentensystem droht der Kollaps. Die Jungen müssen mit steigenden Beiträgen rechnen und wohl noch länger arbeiten als bis 67. Muss die Politik die heutigen Rentner stärker an den ausufernden Kosten beteiligen?

mehr
Naturerlebnis: Eine schöne und unberührte Landschaft, wie hier im Allgäu, macht Bayern oft zum Reiseziel.
Urlaub im Wandel

Tourismus in Bayern: Corona hat die bestehenden Trends verstärkt

Die Corona-Pandemie ist für die Tourismusbranche ein sehr tiefer Einschnitt. Nötige Veränderungen dürfte sie jedoch beschleunigen. Nachhaltigkeit und Digitalisierung werden wichtiger werden.

mehr
Container-Meer: Im Hafen des chinesischen Yantian herrschte wegen Corona Stillstand.
Suez war erst der Anfang

Container-Stau in China: Viele globale Lieferketten sind betroffen – auch die Industrie

Der internationale Handel wird kräftig durcheinandergewirbelt. Viele Güter werden teurer oder verspäten sich. Das hat Auswirkungen auf Verbraucher und Unternehmen gleichermaßen. Woran liegt das?

mehr
Engagiert sich für die Umwelt: Julian Utz, Vorstand für Forschung & Entwicklung beim Boden-Spezialisten Uzin Utz.
Von Grund auf klimafreundlich

Chef-Interview: Wie Umweltschutz beim Boden-Spezialisten Uzin Utz funktioniert

Die Technologie des 21. Jahrhunderts mit umweltfreundlichen Rohstoffen umzusetzen, ist nicht einfach. Darüber sprach aktiv mit Julian Utz, Vorstand für Forschung & Entwicklung bei Uzin Utz in Ulm.

mehr
Schwerer Gang: Zum Arbeitsamt geht wohl niemand gerne.
Der Sozialstaat hilft, wenn man mal keinen Job hat

Das Arbeitslosengeld: Wer bekommt es – und wie lange?

Je nach Werdegang steht so mancher bis zu 50 Jahre lang im Berufsleben. Klar, dass es da auch mal Brüche und Fehlschläge geben kann. Dann hilft der Sozialstaat: mit dem Arbeitslosengeld. aktiv erklärt, wer es wie lange bekommt.

mehr
Wasserstofftankstelle in Herten (Ruhrgebiet): Bis zum Jahr 2030 sollen allein in Nordrhein-Westfalen 200 solcher Stationen zur Verfügung stehen. Derzeit sind es 15.
Kraftakt fürs Klima

Wasserstoff: Metall- und Elektro-Industrie in NRW setzt auf den Energieträger der Zukunft

Die NRW-Landesregierung verspricht sich von der Wasserstoff-Technologie ein kleines Job-Wunder. Bis zu 130.000 zusätzliche Arbeitsplätze könnten so entstehen. Einen großen Beitrag leistet die Industrie. Sie investiert Milliarden.

mehr
Die Chemieverbände Baden-Württemberg unterstützen die heimische Branche.
75 Jahre Chemie.BW

Der Arbeitgeberverband Chemie vertritt die zweitgrößte Branche in Baden-Württemberg

471 Unternehmen, 107.000 Beschäftigte, jährlich 41 Milliarden Euro Umsatz: Mit dieser Bilanz begeht Chemie.BW nach der Gründung 1946 das 75-jährige Jubiläum. Welche Aufgaben der Verband wahrnimmt, lesen Sie hier.

mehr
Baden-Württemberg: Flächenland und Heimat zahlreicher Chemie-Unternehmen.
Chemiebranche

Von Pharma bis Spezialchemie: Wichtige Industrie-Sparten am Standort Baden-Württemberg

Wussten Sie,dass Baden-Württemberg jetzt den Titel „Apotheke Deutschlands“ trägt? Knapp 40.000 Frauen und Männer arbeiten hier in der Pharma-Branche, mehr als in jedem anderen Bundesland. Lesen Sie mehr dazu!

mehr
Am Computer: Informatik wird immer wichtiger, aber nicht alle Bundesländer haben das Fach verpflichtend auf dem Lehrplan.
Schulen

Schleswig-Holstein macht Informatik zum Pflichtfach

Entscheidung in Schleswig-Holstein: Ab dem Schuljahr 2022/2023 soll Informatik-Unterricht Pflichtfach in der Sekundarstufe I an Gymnasial- und Gemeinschaftsschulen werden. Das teilte Bildungsministerin Karin Prien mit.

mehr
Moment mal!

Gastronomie: Ohne Fachkräfte geht es auch hier nicht

Kneipe zu, Kellner weg: Im Corona-Lockdown orientierten sich viele Arbeitskräfte aus der Gastro-Branche um. Jetzt sind sie Logistiker oder Altenpfleger. Rückkehr? Unwahrscheinlich. Das hat Folgen – für uns alle.

mehr