Wirtschaft

Wirtschaft einfach erklärt: Wir informieren Sie in dieser Rubrik über wichtige ökonomische Themen.

Ausgewogen und differenziert

Alle Details: Der M+E-Tarifabschluss fürs Saarland, Hessen, Rheinland-Pfalz

Entlastung für kriselnde Betriebe und Corona-Beihilfe für die Arbeitnehmer: Was drinsteckt im Tarifabschluss der Metall- und Elektro-Industrie in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland – und was Unternehmer dazu sagen.

mehr
„Mit Wandel zu leben, ist die wahre Herausforderung“, sagt Oliver Stettes, Arbeitsmarkt-Experte am IW Köln.
Zukunft der Arbeit

Interview: Diese Chancen bringt die neue Arbeitswelt

Strukturwandel, Digitalisierung, Big Data, Robotik: Viele Faktoren verändern unseren Arbeitsalltag tiefgreifend. IW-Experte Oliver Stettes erklärt, was auf uns zukommt – und wie wir uns darauf einstellen können.

mehr
Das Plagiat des Jahres 2021: Motorsägen des deutschen Herstellers Stihl werden oft kopiert, etwa die „Stihl MS 250“. Die Nachahmung (im Bild unten) stammt von der chinesischen Firma Hangzhou Guley.
Schmähpreis für Produktpiraten

Plagiate: Gefälschte Produkte schädigen Wirtschaft und Verbraucher

Produktpiraten kosten unsere Industrie zigmilliarden Euro. Was für die Originalhersteller ein teures Problem ist, kann für die Käufer von Plagiaten lebensgefährlich sein! aktiv zeigt Beispiele der Aktion Plagiarius.

mehr
Halbleiter: Chips für die Automobilindustrie von Infineon.
Halbleiter

München ist Bayerns Zentrum für die Entwicklung von Mikrochips

„Laptop und Lederhose“ passen zusammen. Die bayerische Landeshauptstadt zieht Fachkräfte und Hightech-Firmen an wie ein Magnet. Auch iPhone-Hersteller Apple investiert vor Ort und baut seine Chipentwicklung aus.

mehr
Digital: Ein Whiteboard als Tafel haben noch lang nicht alle bayerischen Schulen.
Das neue Lernen

Studie: Digitale Medien immer noch zu wenig im Einsatz an Bayerns Schulen

Die digitale Bildung kommt voran – auch in der Pandemie. Das ergab eine Studie der Ludwig-Maximilians-Universität München. Für das neue Lernen fehlt es aber häufig an der Grundausstattung und pädagogischem Wissen.

mehr
Geniales Konzept: UpBus hat schon einen Prototyp gebaut, der fahren und schweben kann.
Von wegen völlig abgehoben!

Start-up aus Aachen: Seilbahnbus von UpBus soll den Nahverkehr revolutionieren

Ein selbstfahrendes Shuttle, das als Bus durch Vororte rollt – und dann bis an den Rand der City schwebt: Das haben sich die Macher von UpBus ausgedacht. Schon 2023 will die Firma die erste öffentliche Strecke präsentieren.

mehr
Arbeit in einem Wellpappewerk: Die Löhne steigen im Mai 2021 um 1,5 Prozent.
Entgelt steigt in zwei Schritten

Papierverarbeitung: Neuer Tarifvertrag bringt 3,9 Prozent mehr Lohn bei langer Laufzeit

Weitgehend unbemerkt hat eine kleine, aber wichtige Branche ihren Tarifkonflikt beigelegt: Die Beschäftigten der Papier und Kunststoff verarbeitenden Industrie bekommen in zwei Stufen insgesamt 3,9 Prozent mehr Lohn.

mehr
Professor Lars Feld: Er war bis vor kurzem Vorsitzender der „Wirtschaftsweisen“, die die Bundesregierung beraten.
Was die deutsche Wirtschaft jetzt braucht

Ökonom Lars Feld im Interview: „Impfen ist der Schlüssel für den Aufschwung“

Die Startprobleme in Sachen Corona-Impfung haben für den Freiburger Wirtschaftsprofessor Lars Feld gezeigt: In Politik und Verwaltung läuft hierzulande einiges schief, zum Beispiel bei der Digitalisierung.

mehr
Am Ort: Dorfläden sind meist gut erreichbar und führen viele regionale Produkte.
Nahversorgung auf dem Land

Digitaler Dorfladen in Bayern ermöglicht Einkäufe rund um die Uhr

„Emma’s Tag und Nacht Markt“ in Altenthann bei Regensburg soll die Versorgung der Mini-Gemeinde mit digitalen Mitteln sichern. Er bestückt sein Sortiment mit künstlicher Intelligenz, der Zutritt erfolgt per Pin.

mehr
In den Abfluss: Das Bier muss leider entsorgt werden, weil es das Haltbarkeitsdatum überschritten hat.
Bierbrauer tragen Trauer

Brauereien in Not: Der Bier-Konsum in Deutschland ist auf ein Rekordtief gesunken

Corona und ein hart umkämpfter Biermarkt bringen immer mehr Brauer in finanzielle Not. Ein großes Problem: Sie müssen nicht verkauftes und mittlerweile abgelaufenes Fassbier wegschütten. aktiv erklärt, was dahintersteckt.

mehr
Verhandlungspartner: Lena Ströbele, Personaldirektorin der Lürssen Gruppe, und Daniel Friedrich, Bezirksleiter IG Metall Küste.
Metall- und Elektro-Industrie

Nordmetall und IG Metall übernehmen den M+E-Tarifabschluss aus NRW

Die Verhandlungen sind beendet, die Sozialpartner der Metall- und Elektro-Industrie haben sich auf einen Tarifabschluss geeinigt. Der Abschluss sieht unter anderem eine Corona-Beihilfe von 500 Euro vor.

mehr
Diagnose: Mit künstlicher Intelligenz lassen sich MRT-Bilder auch automatisch auswerten.
Chancen der Digitalisierung

Mit Daten erobern Firmen neue Märkte

Deutsche Unternehmen haben noch zu wenig die datengetriebenen Geschäftsmodelle im Blick. Experten warnen in einer Studie nun davor, im internationalen Wettbewerb zurückzufallen – und zeigen Wege auf, wie man das Defizit beheben kann.

mehr
Das kann dauern: Die langen Ladezeiten von E-Autos stimmen 48 Prozent der Niedersachsen skeptisch.
Stromer? Erst mal nicht

E-Auto: Niedersachsen sind in Umfrage skeptisch wegen Reichweite und Ladenetz

Niedersachsen sind sehr zurückhaltend gegenüber dem E-Auto. Das ergab jetzt eine Umfrage. Vor allem jüngere Leute können sich einen Kauf vorstellen, ältere dagegen warten lieber ab. Was die Menschen über das Elektroauto denken.

mehr
Zumischen von Farbstoff: 60 bis 70 Tonnen Kautschuk verarbeitet der Gummispezialist KKT jeden Monat.
Branche in Sorgen

Kautschuk: Der Rohstoff ist knapp, Corona lässt die Preise explodieren

Bis zu 40 Wochen Lieferzeit – Naturkautschuk ist knapp. Die Corona-Pandemie hat in Asien die Produktion in die Knie gezwungen. Zugleich ist die Nachfrage in Ostasien massiv gestiegen. Das hat Folgen für die Kautschuk-Branche.

mehr
Fordern Planungssicherheit für die Betriebe: Josef Lottes (links), Verhandlungsführer der Arbeitgeber, und Dr. Volker Schmidt, Hauptgeschäftsführer des Verbands ADK.
Branche in kritischer Situation

Kautschuk-Tarifrunde: „Betrieben den Rücken freihalten und Jobs sichern!“

Tarifrunde in brenzliger Situation: Corona, Wirtschaftskrise und Strukturwandel stellen viele Betriebe vor Herausforderungen. Die Arbeitgeber halten daher Planungssicherheit und Kostenneutralität für das A und O bei einem Abschluss.

mehr
Erfolgreich unterwegs: Die Firmengründer von Gosilico Thiemo Huuk, Teresa Baumann und Tobias Hahn (von links).
Gründerszene

Start-ups in Chemie und Pharma stark in Baden-Württemberg

Wirkstoffe schneller und günstiger auf den Markt bringen oder mithilfe von Computermodellen Experimente liefern, die im Labor Tage dauern: Clevere Jungunternehmer setzen ihre Ideen in Baden-Württemberg in Start-ups um.

mehr
Übernahme: Die Tarifverhandlungen in Bayern sind auf dem richtigen Kurs.
Tarifrunde Metall und Elektro in Bayern

Pilotabschluss Metall- und Elektro-Industrie: Bayern verhandelt Übernahme nach Osterferien

Corona-Beihilfe und Sonderzahlungen: Arbeitgeber und Gewerkschaft haben in Nordrhein-Westfalen (NRW) eine Einigung im Tarifstreit erzielt. Nun geht es darum, ob der Abschluss in Bayern übernommen wird.

mehr
Sie unterschrieben nach zehn Stunden zähen Ringens: Der nordrhein-westfälische Bezirksleiter der IG Metall, Knut Giesler (links), und der Präsident von Metall NRW, Arndt G. Kirchhoff.
Corona-Beihilfe und Sonderzahlungen

Tarifabschluss bei Metall und Elektro: Das steckt drin in der Einigung

Metallarbeitgeber und IG Metall in NRW haben in der siebten Verhandlungsrunde eine Einigung erzielt – und damit den Pilotabschluss für die bundesweit 3,8  Millionen Beschäftigten der Branche. aktiv erklärt die wesentlichen Punkte.

mehr
Kamera läuft: Lisa Deutsch (links) dreht ein Video mit Lisa Keßler, einer angehenden Verfahrensmechanikerin für Kunststoff und Kautschuk.
Berufsorientierung 4.0

Girls’ Day 2021: Wie Nachwuchswerbung in Corona-Zeiten funktioniert

Frauen in „Männerberufen“: Welche Chancen eine Ausbildung in Mathe, IT, Naturwissenschaften oder Technik (MINT) bietet, zeigt der Girls’ Day am 22. April 2021. Dann öffnen Firmen und Institutionen ihre Türen – diesmal meist digital.

mehr
Impfung: Hamburgs Metall- und Elektro-Industrie bereitet sich vor.
Kampf gegen das Virus

Norddeutsche M+E-Firmen wollen ihren Mitarbeitern Corona-Tests und Impfungen anbieten

Hamburgs Metall- und Elektro-Industrie sorgt sich um die Gesundheit ihrer Beschäftigten und will sicherstellen, dass ausreichend getestet und geimpft wird. Das zeigt eine Blitzumfrage von Nordmetall und AGV Nord.

mehr
Smarter Service: Schaut der Kunde mit der Datenbrille auf seine Anlage, sieht der Techniker bei Burkhardt+Weber genau das Gleiche.
Industrie im Aufbruch

Technologischer Wandel: So packen die Unternehmen die Transformation an

Digitalisierung und Dekarbonisierung halten die Metall+Elektro-Branche in Baden-Württemberg auf Trab. Wir geben Einblicke, was das für die Betriebe bedeutet und wie sie sich für die Zukunft rüsten.

mehr
Peer-Michael Dick, Hauptgeschäftsführer von Südwestmetall.
Industrie in der Krise

Transformation: Unternehmen müssen jetzt in die Zukunft investieren

Viele Betriebe seien derzeit zu einem schwierigen Spagat gezwungen, sagt Peer-Michael Dick, Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbands Südwestmetall: Sie müssen trotz pandemiebedingter Umsatzeinbußen investieren.

mehr
Oliver Schöllhammer vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung in Stuttgart.
Industrie im Wandel

„Digitale Transformation ist zum Teil eine große Herausforderung“

Oliver Schöllhammer vom Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung in Stuttgart schildert im Interview, wo für Unternehmen Hürden liegen und wie sich Mitarbeiter fit für die Zukunft machen können.

mehr
Deutsche M+E-Produkte sind weltweit weiterhin sehr gefragt.
Metall- und Elektro-Industrie

Wettbewerbsfähigkeit: Deutsche Betriebe glänzen – aber nicht bei den Kosten

Die deutsche M+E-Wirtschaft kann sich laut einer aktuellen Studie im internationalen Vergleich behaupten. In den vergangenen 20 Jahren hat sie in vielen Bereichen ihre Führungsrolle gefestigt. Der Standort Deutschland ist allerdings teuer.

mehr
Extreme Vorsicht: In den Saal kam man nur mit negativem Testergebnis.
Verhandlung in Krisenzeiten

Papierverarbeitung: Arbeitgeber bieten 2,4 Prozent mehr Lohn

In der Papier und Kunststoff verarbeitenden Industrie sind rund 100.000 Menschen beschäftigt. Über ihre Bezahlung wird derzeit verhandelt – mitten in der Corona-Krise. Die Arbeitgeber haben bereits ein verbessertes Angebot gemacht.

mehr
Am Boden: Die Flugzeugbauer und ihre Zulieferer leiden seit Monaten extrem unter den Folgen der globalen Corona-Krise.
Konjunkturumfrage

Tausende von Arbeitsplätzen in Gefahr

Die aktuelle Nordmetall-Umfrage zeigt, dass zahlreiche Unternehmen der Metall- und Elektro-Industrie im Norden unter den Folgen der Corona-Krise massiv leiden. Besonders betroffen ist der Schiff- und Flugzeugbau.

mehr
Gefragter Gesprächspartner: Torsten Muscharski, Verhandlungsführer der Arbeitgeber.
„Ball liegt bei der IG Metall“

Tarifrunde: Metallarbeitgeber machen einen Lösungsvorschlag für eine Einigung

Die Produktion in den Betrieben liegt 14 Prozent unter dem Vorkrisenstand. Der Einbruch ist lange nicht aufgeholt. Viele erwarten das erst für 2022. Daher haben die Arbeitgeber einen Tarifvorschlag für eine Einigung gemacht.

mehr