Politik

Fakten zum Mitreden: Wir bringen politische Themen auf den Punkt und bieten spannende Hintergrundberichte.

Gut durch den Lockdown gekommen: In der Industrie blieben trotz Corona-Krise die meisten Arbeitsplätze erhalten.
Neues Job-Wunder?

Arbeitsmarkt: Was die nächste Bundesregierung anpacken muss

Die Zahl der Arbeitslosen sinkt. Das liegt auch an der Kurzarbeit, die sich in der Corona-Krise bewährt hat. Wie geht es weiter? aktiv fragte Holger Schäfer, Arbeitsmarktexperte vom Institut der deutschen Wirtschaft.

mehr
Fast ein Drittel ist weg: Der Staat kassiert ein großes Stück vom Gewinn der Unternehmen.
Standort-Nachteil im globalen Wettbewerb

Unternehmensteuern: Deutschland schröpft seine Betriebe besonders stark

Ziemlich gierig, unser Staat: 30 Prozent und damit fast ein Drittel schnappt er sich vom Gewinn der Unternehmen. Das ist deutlich mehr als in den meisten anderen Industriestaaten – ein Standort-Nachteil für Deutschland.

mehr
Bereit für den Bau in der Nordsee: Riesige Rohre für den Turm einer Windanlage warten aufs Verladen.
Klimaneutrale Produktion benötigt Grünstrom

Klimaschutz: BASF setzt auf Windstrom in der Nordsee

Der Ludwigshafener Chemiekonzern BASF will eigenen Ökostrom aus Windanlagen in der Nordsee beziehen – für eine klimaneutrale Produktion. Am Ende wird die Branche über 600 Milliarden Kilowattstunden Grünstrom benötigen.

mehr
Wer auch immer die nächsten vier Jahre im Berliner Reichstag regieren wird: Die M+E-Unternehmen haben klare Erwartungen.
Fünf Forderungen an die Politik

Das wünschen sich M+E-Unternehmer in Baden-Württemberg von der nächsten Bundesregierung

Bundestagswahl 2021: Ob bei Steuern, Digitalisierung, Bildung, Klima oder Sozialpolitik – die Metall- und Elektro-Industrie im Südwesten hofft künftig auf einen wirtschafts- und wachstumsfreundlicheren Kurs in Berlin.

mehr
Einladend: Mit Motiven wie diesem wirbt „Make it in Germany“, ein staatliches Info-Portal, weltweit um Migranten.
Wirtschaft fehlen Arbeitskräfte

Fachkräftemangel: Warum Deutschland dringend Zuwanderung aus dem Ausland braucht

In Deutschland gibt es immer weniger Menschen im erwerbsfähigen Alter. Folglich fehlen der Wirtschaft Arbeitskräfte. Sie ist auf Zuwanderung von ausländischen Fachkräften angewiesen. Zuletzt kamen jedoch immer weniger.

mehr
Gefordert: Bundesregierung und Parlament stehen nach der Bundestagswahl vor großen Aufgaben.
Entlasten und investieren

Bayerns Wirtschaft fordert von der künftigen Bundesregierung einen Kurswechsel

Deutschland steht nach der Bundestagswahl vor großen Herausforderungen. Die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft hat in ihrem „DeutschlandPlan 2025“ aufgeschrieben, was die künftige neue Bundesregierung anpacken soll.

mehr
Teure Behandlung: Die Ausgaben pro Kopf steigen seit Jahren immer weiter an.
Auf Dauer wird’s zu teuer

Gesundheitswesen: Steigende Ausgaben bringen das System immer mehr in Schieflage

Das deutsche Gesundheitssystem ist gut – aber teuer. Seit Jahren dreht sich die Ausgabenschraube weiter nach oben. Was dagegen getan werden kann? Ein Gesundheits-Experte erklärt zwei spannende Ansätze.

mehr
IW-Verkehrsexperte Thomas Puls: „Wir haben uns bisher zu sehr auf die Kaufprämien für Neufahrzeuge konzentriert.“
Experte zum stockenden Ausbau der Infrastruktur für Stromer

„Mit Ladesäulen für Elektroautos lässt sich kaum Geld verdienen“

200 Ladesäulen kommen pro Woche in Deutschland hinzu, 2.000 müssen es sein, um die Klimaschutzziele im Straßenverkehr zu erreichen. Warum es nicht schneller geht, erklärt Thomas Puls, Verkehrsexperte am Institut der deutschen Wirtschaft.

mehr
Fachliche Diskussion: Die Experten des Zukunftsrats der Bayerischen Wirtschaft standen während der Online-Veranstaltungen zum Thema „Constructing Our Future. Planen. Bauen. Leben. Arbeiten“ auch für Fragen aus dem Plenum zur Verfügung. Die Talkrunde moderierte vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt (Mitte).
Stadtentwicklung und ländlicher Raum

Zehn Handlungsempfehlungen für das Wohnen, Planen und Bauen der Zukunft

Eine alternde Gesellschaft, knappe Ressourcen, Klimawandel und neue Arbeits- und Lebensformen stellen Gewohnheiten beim Leben und Wohnen infrage. Der Zukunftsrat der Bayerischen Wirtschaft sagt, wo wir handeln müssen.

mehr
Anwendungstechniker arbeiten im Labor, hier bei Jungbunzlauer in Ladenburg.
Klimaneutralität: Was die Chemie kann und braucht

Chemiebranche: Es geht um Umwelt, Wohlstand und Arbeitsplätze

Klimaneutral bis 2050: Um die Probleme zu lösen, arbeiten Forscherinnen und Forscher in den Laboren unablässig an umweltfreundlichen Techniken und Werkstoffen. Sie sichern damit auch unseren Wohlstand und Arbeitsplätze.

mehr
Schon ein Ritual: NKR-Vorsitzender Johannes Ludewig übergab den Bürokratie-Jahresbericht 2019 persönlich an die Bundeskanzlerin. 2020 fand der Termin digital statt.
Kommt Firmen teuer zu stehen

Bürokratie: Mit dem Abbau geht es kaum voran

Fast 2,6 Milliarden Euro kostet es Unternehmen pro Jahr, um neue Regeln erstmalig umzusetzen. Die große Menge an Vorschriften kommt die Wirtschaft teuer zu stehen, dabei gäbe es wirksame Instrumente, um den Bürokratieberg abzubauen.

mehr
Alle wieder da: Klassenszene in Zeiten der Corona-Pandemie. Doch während viele Kinder gut durch die Krise gekommen sein dürften, war der Kontakt gerade von Kindern aus bildungsferneren Familien zu Schulen und Lehrkräften lange Zeit wie abgeschnitten, fürchten Bildungsforscher.
Verlorene Generation?

Schulbildung: So groß sind die Lernlücken durch Corona wirklich

Schule auf, Schule zu: Das Schuljahr war eine Achterbahnfahrt. Droht uns wegen Corona wirklich eine „verlorene Schüler-Generation“? Oder liegen die Probleme des deutschen Bildungssystems in Wahrheit ganz woanders?

mehr
Reizfigur: Der britische Premierminister Boris Johnson – hier  dargestellt beim Rosenmontagszug in Fulda 2020.
Nicht mehr alles so easy

Brexit: Darum sorgt der EU-Austritt Großbritanniens für Probleme

Nach dem Brexit gibt es zwischen der EU und den Briten immer wieder Ärger. Viele Unternehmen beklagen sich derweil über schwierigere Geschäfte auf und mit der Insel. Und in Zukunft könnte es noch schlimmer kommen.

mehr
Baustellenbesichtigung: Die Nachfrage nach Wohnungen ist vielerorts riesig.
Was die Politik jetzt tun muss

Rezept für mehr bezahlbaren Wohnraum

Steigende Immobilienpreise, überlasteter Wohnungsmarkt: Ein schönes und bezahlbares Zuhause zu finden, ist für viele schwierig. aktiv fragte den Immobilienökonomen Michael Voigtländer, was sich in der Politik ändern muss.

mehr
Mussten beim Klimaschutz nachbessern: Svenja Schulze (Bundesumweltministerin), Peter Altmaier (Bundeswirtschaftsminister) und Olaf Scholz (Bundesfinanzminister) (v.l.n.r).
Fördern statt verbieten

Klimaschutz: Warum man auf dem Weg zur CO2-Neutralität auf Innovationen setzen muss

Im Eiltempo verabschiedete die Regierung ein neues Klimagesetz. Doch das lässt Fragen offen. Wie soll die Klimaneutralität erreicht werden? Ein Experte erklärt, warum es nicht auf Verbote, sondern Innovationen ankommt.

mehr
Gute Aussichten, nicht nur für junge Leute: Vor Arbeitslosigkeit müssen die Bundesbürger bald kaum noch Angst haben, Erwerbspersonen werden hierzulande knapp. Die starke Zuwanderung des vergangenen Jahrzehnts aus anderen EU-Staaten sowie durch Geflüchtete hat das Problem etwas entschärft, aber längst nicht gelöst.
Jeder wird gebraucht

Demografie: Deutschland fehlen bald die Arbeitskräfte

Wenn die Babyboomer-Generation bald in Rente geht, stellt das die deutsche Wirtschaft vor große Probleme. Eine höhere Erwerbsquote bei Älteren und bei Frauen sowie mehr Zuwanderung könnten Teil der Lösung sein.

mehr
Hält höhere Steuern für richtig: Der Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD).
Kommt jetzt die Rechnung für Corona?

Welche Steuern Finanzminister Scholz erhöhen möchte

Weil die Staatsverschuldung anschwillt, ist Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf der Suche nach Einnahmen. Seine Pläne können aber nach hinten losgehen, warnt Tobias Hentze vom Institut der deutschen Wirtschaft.

mehr
Zufrieden mit dem Abschluss des Tarifvertrags für die bayerische Metall- und Elektro-Industrie: Angelique Renkhoff-Mücke (vbm) und Johannes Horn (IG Metall Bayern).
Tarifabschluss

Neuer Tarifvertrag für bayerische Metall- und Elektro-Industrie läuft bis September 2022

Im neuen Tarifvertrag haben sich der bayerische Metall- und Elektroarbeitgeberverband vbm sowie die IG Metall Bayern neben dem Pilotabschluss aus Nordrhein-Westfalen auf zusätzliche Sonderregeln für Bayern geeinigt.

mehr
Moment mal!

Luca-App: Viele Restaurants oder Einzelhändler setzen auf die App – was dahintersteckt

Die App von Musiker Smudo ist derzeit in aller Munde und gehört zu den Top-Downloads in App-Stores. Wie es Smudo gelang, endlich einen nützlichen Helfer für digitale Kontaktverfolgung zu programmieren? Mit Leidenschaft.

mehr
Vor Flaggen und Familienfotos: US-Präsident Joe Biden
unterzeichnet das Gesetz zum Konjunkturprogramm.
Stärkt US-Präsident Biden unsere Wirtschaft?

Das Riesen-Konjunkturprogramm der USA wirkt sich auf Deutschland aus

Die Summe von 1,9 Billionen Dollar pumpt Präsident Joe Biden in die US-Wirtschaft. Welche Chancen das größte Konjunkturprogramm aller Zeiten für Deutschland bringt, fragte aktiv Professorin Galina Kolev vom Institut der deutschen Wirtschaft.

mehr
Grüner Strom: Sein Anteil wächst. Er muss aber auch mit Hochspannungsleitungen verteilt werden.
Klimaschutz

CO2-Abgabe: Warum wir für Sprit und Heizenergie etwas mehr zahlen müssen

Seit Anfang 2021 wird auf Benzin, Diesel, Erdöl und Erdgas eine neue Abgabe erhoben, die Jahr für Jahr teurer wird. Was das bringen soll und welche Kosten sich für einen Haushalt ungefähr summieren, lesen Sie hier.

mehr
Schieflage: Bei den gesetzlichen Krankenkassen ist ein Milliarden-Minus aufgelaufen, Besserung ist nicht in Sicht.
Wie krank sind die Kassen?

Milliarden-Lücke bei den gesetzlichen Krankenkassen – nicht nur wegen Corona!

Die Finanzlage der Krankenkassen ist ziemlich ungesund: Sie machen Miese in Milliardenhöhe, die Reserven sind fast aufgebraucht. Die Politik muss bald eingreifen – das wird aber nicht einfach, wie unser Überblick zeigt.

mehr
Liegt es vielleicht am Keilriemen? Der Fahrer eines VW-Käfers sucht nach dem Grund für die Antriebslosigkeit.
Themen-Special: Reformstau

Wie sich der Standort Deutschland selbst ausbremst

Es lief schon mal besser: Die Pandemie zeigt uns knallhart, wo wir alle endlich mal Gas geben müssen. Bei der Digitalisierung natürlich. Aber Deutschland steht auch an anderen Stellen im Stau. Ein Weck- und Warnruf.

mehr
Land der Autobahnen: Noch gibt es bei uns zahlreiche Lücken im Netz - und selbst kleinste zu schließen dauert zuweilen Jahrzehnte, wie das Beispiel der Eifelautobahn zeigt.
Themen-Special: Reformstau

Infrastruktur: Bauverzögerungen werden zum Standortproblem

Große Verkehrsprojekte zeigen exemplarisch, wie gut ein Land Infrastrukturvorhaben stemmen kann. Deutschland gibt da nicht das beste Bild ab – es ruckelt gewaltig, wie unsere Auswahl zeigt.

mehr
Herr Doktor, ein Fax, ein Fax!
Themen-Special: Reformstau

Digitalisierung im Gesundheitswesen: Die Realität ist ernüchternd

Digital gegen Corona? Deutschland hat das durchaus drauf. Aber die Wirklichkeit ist ernüchternd: Viele Gesundheitsämter setzen auf Excel und Fax, die Corona-App ist ein zahnloser Tiger und die Patientenakte kommt mit Jahren Verspätung.

mehr
Internet? Papier ist geduldiger.
Themen-Special: Reformstau

Digitalisierung in Verwaltung und Schule: Deutschland hat massig Aufholbedarf

Online verwalten und lernen? Da geht es kaum voran – trotz gesetzlicher Online-Pflicht für Ämter und der Milliarden des Digitalpakts für Schulen. Auch beim Glasfasernetz hinkt Deutschland international hinterher.

mehr
Motivationsexperte Stefan Frädrich: „Man muss bereit sein, Neues auszuprobieren.“
Themen-Special: Reformstau

Hat Deutschland bei der Digitalisierung gepennt?

Warum bleibt Deutschland so offensichtlich unter seinen Möglichkeiten? Ist es Bequemlichkeit? Sind wir gar zu satt? aktiv hat sich beim Mediziner und Motivationsexperten Stefan Frädrich auf die Couch begeben.

mehr