Betriebsreportagen

Hier herrscht viel Betrieb: Wir geben exklusive Einblicke in Unternehmen und stellen interessante Produktneuheiten aus der deutschen Industrie vor.

Hofft auf baldige Rückkehr zur Normalität: Linda Kiefer aus dem Gesundheitsmanagement von Hansgrohe. Das  Unternehmen organisiert mehrere Impfaktionen.
Pandemie

Impfen: Mehr Mut zum Piks gegen Corona!

Wann wird die Arbeitswelt endlich wieder normal? Fest steht: Die Wirtschaft hängt vom Impffortschritt ab. aktiv fragte Chefs und Mitarbeiter aus Betrieben Baden-Württembergs: Warum konkret ist Impfen für Sie wichtig?

mehr
Modern: Auch im ICE stecken die Lager aus Schweinfurt.
Bahnverkehr

SKF: So sorgt der Wälzlagerhersteller für intelligente Instandhaltung auf der Schiene

Das neue Railway Service Center SKF in Schweinfurt macht Radsatzlager rasch wieder fit. Zur Aufarbeitung der Zug-Komponenten kombiniert das Unternehmen Handarbeit mit digitaler Technik.

mehr
Sicher: Eine Vielzahl an Drähten, um die Seele gewickelt, sorgt für Stabilität – bei Formel-1-Tempo wie bei hohen Belastungen im Kipper.
Made in Südwestfalen

Autoreifen: Die Otto Kuhlmann Unternehmensgruppe ist Zulieferer für Hightech-Pneus

Ob in Formel-1-Rennwagen oder bärenstärken Kippern: Unsichtbar, aber unverzichtbar, garantiert der Kabelkern festen Halt des Reifens auf der Felge. Die Otto Kuhlmann Unternehmensgruppe in Hemer stellt dieses Sicherheitsteil her.

mehr
Prunkvoll: Webtechnik aus Bayern hilft bei der Restauration von antiken Gemächern, wie hier im Schloss Versailles bei Paris.
Maschinenbau

Webstühle von Lindauer Dornier stellen edle Stoffe für Königsschlösser her

Feinstes Gewebe zur Restauration antiker Möbel und Seidentapeten, etwa im Schloss von Versailles. Dafür sind die Webmaschinen von Lindauer Dornier am Bodensee wie gemacht. Eine der ältesten Seidenmanufakturen in Frankreich arbeitet damit.

mehr
Kraftpaket: Kfz-Mechaniker Dean Pfeiffer bei der Montage eines Motors, der später eine große Baumaschine antreiben wird.
Spezialmaschinen

Der Baumaschinenspezialist Atlas Weyhausen feiert seinen 50. Gründungstag

Das Unternehmen, das 1971 entstand, mischt seit fünf Jahrzehnten erfolgreich in der Liga der internationalen Baumaschinenhersteller mit. Die Radlader und Walzen aus Wildeshausen sind weltweit im Einsatz.

mehr
Kraftvoll: Mit der neuen Minimax-Löschturbine „MXOne“ lassen sich Brände auch aus großer Entfernung bekämpfen.
Sicherheit

Wie Minimax zum Spezialisten für Brandschutz wurde

Das Unternehmen, das 1902 gegründet wurde, zählt zu den weltweit führenden Anbietern in seinem Bereich. Und es unterhält am Stammsitz Bad Oldesloe das größte europäische Forschungszentrum seiner Art.

mehr
Neustart: Das Opel-Team, Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen, zeigt sich mit dem Oldtimer nach der Wandlung zum e-mobilen Flitzer.
Ein Klassiker wird zum E-Auto

Opel-Team rüstet Manta aus den 70ern um – zum coolen Fahrzeug voll neuester Technologie

„Opel fahrn is wie wennze fliechst.“ Der legendäre Spruch trifft jetzt auch auf einen kultigen Opel-Manta zu. Der E-Manta wurde als Einzelstück in Handarbeit erstellt. Aber 2022 soll er in Serie gehen.

mehr
Positive Erfahrungen mit Roboter-Workshop: Ein Schnupperkurs soll Vorbehalte gegenüber digitalen Veränderungen nehmen.
Digitalisierung ganz simpel

Fachkräfte: Robotik-Training für Metall- und Elektro-Betriebe in Niedersachsen

Schulung auf Augenhöhe – mit diesem Konzept trainiert der Luftfahrtzulieferer Howmet Aerospace Mitarbeiter in Robotik. Im November stellen seine Experten das Training in einem Workshop Mitgliedsfirmen des Arbeitgeberverbands vor.

mehr
Haben intelligenten Handschuh entwickelt: Firmenchef Andreas Schön, Matthias Ziegler und Markus Lyncker (von links).
Fabrik für cleveres Gummi

KUKT Kautschuk und Kunststoff Technologie punktet mit digitalisierten Produkten

Dieser Handschuh signalisiert, wann er getauscht werden muss. Solche Hightech-Produkte entwickelt und fertigt die KUKT Kautschuk und Kunststoff Technologie in Gelnhausen. Ihre 25 Mitarbeitenden packen Zukunftsthemen an.

mehr
Er freut sich über seinen Beitrag zur Müllvermeidung: Torsten Sauer, Leiter Nachhaltigkeit beim Maschinenhersteller Syntegon.
Sauber eingetütet

Umweltfreundlich verpacken: Das machen Maschinen von Syntegon

Extra für Ritter Sport hat die Waiblinger Firma Syntegon eine spezielle Maschineneinheit entwickelt. Damit werden die mini-Schokoladentafeln neuerdings in Papierbeutel gefüllt, die komplett recycelbar sind.

mehr
Volles Rohr: Instandhaltungsmeister Christoph Lübben öffnet ein Dampfventil der neuen Anlage zur Nutzung der Abwärme.
Rohstoffe

Die Nordenhamer Zinkhütte nutzt Abwärme zur Stromerzeugung

Das niedersächsische Unternehmen setzt auf Energieeffizienz. Kürzlich hat sie eine Anlage installiert, die jährlich 2.800 Tonnen Kohlendioxid (CO2) einspart und die Klimabilanz der Hütte deutlich verbessert.

mehr
Gute Sicht: Neue Beleuchtung von Siteco, unter anderem für Outdoor-Plätze.
Beleuchtung für Sportplätze

LED-Flutlichter von Siteco leuchten besonders hell – und sparen Energie

Sie lassen sich per Fingerwisch steuern: Die LED-Flutlichter für Sportstätten von Siteco. Und sie sind nachhaltig und gut für die Umwelt: Sie verbrauchen wenig Energie und schonen durch spezielles Licht Insekten.

mehr
ETV-Geschäftsführer Norbert Hilbring: „Wir zahlen den höchsten Strompreis in Europa“
Textiler Standort Deutschland

Bürokratie, Strompreis, Klimapolitik: Was Textilunternehmen wie ETV in Gescher umtreibt

Während des Betriebsbesuchs beim Textilveredler Eing ging eine junge Bundestagsabgeordnete auf Tuchfühlung mit der Branche – und lernte so einiges über die Sorgen und Nöte der Unternehmen in der deutschen Textilbranche.

mehr
Zwischenprüfung: Produktionsmitarbeiterin Iris Leinberger kontrolliert bei EltingKlinger in Runkel eine Zylinderkopfdichtung nach der Montage.
Autozulieferer blickt nach vorn

ElringKlinger steuert um für eine Zukunft in der E-Mobilität

Wie stellt sich ein Produzent von Zylinderkopfdichtungen auf die E-Mobilität um? Das erfuhr aktiv bei ElringKlinger in Runkel. Technik und Know-how sind auch bei der Herstellung von Batteriesystemen gefragt.

mehr
Doppelspitze: Marek Klimenko (rechts), der seit 31 Jahren für Hitzler tätig war, übernahm die Werft gemeinsam mit seinem Sohn Kai.
Schiffbau

Neue Zukunftsperspektiven für die Hitzler Werft

Der traditionsreiche Betrieb in Lauenburg an der Elbe wurde vom Chefkonstrukteur Marek Klimenko und seinem Sohn Kai übernommen. Für die beiden ist es kein Finanzinvestment, sondern ein Projekt mit Herzblut.

mehr