Industrie hautnah

aktiv ist am Puls der deutschen Industrie – und im Durchschnitt jeden Tag in einem anderen Betrieb unterwegs. Hier lesen Sie unsere spannenden Betriebsreportagen und Mitarbeiterporträts sowie hilfreiche Beispiele zu Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten.

Viel Arbeit am Rechner: Eine Mitarbeiterin tüftelt an einem Design.
Lustige Labels

Ob Einhorn oder Raupe Nimmersatt: Die Firma Geda Labels entwickelt muntere Aufkleber

Ihre Produkte müssen auf Anhieb gefallen: Die Hildesheimer Firma Geda Labels stellt Aufkleber für Tassen, Teller, Frühstücksbrettchen her. Kaufen kann man die in Discountern und Supermärkten. Nun soll ein Onlineshop dazukommen.

mehr
Hier steckt der Kautschuk: Die Wurzeln der Pflanze enthalten den begehrten Rohstoff.
Der Pusteblumen-Pneu

Continental steckt 35 Millionen Euro in Labor für Reifen-Kautschuk aus Löwenzahn

Wann gedeiht der Löwenzahn am besten? Und wie gewinnt man den neuartigen Reifen-Kautschuk am effektivsten? Das sollen die Mitarbeiter eines neuen Labors von Hersteller Continental in Mecklenburg-Vorpommern erforschen.

mehr
Schlaue Sattelkupplung: Piroth (links) tauscht sich mit Team-Mitglied Nico Kraus aus.
Damit Nutzfahrzeuge sicher fahren

Thomas Piroth tüftelt für SAF-Holland an digitaler Technik für die Trucks von morgen

Der Achsen- und Sattelkupplungsspezialist SAF-Holland entwickelt schlaue Dienste und Produkte rund um schwere Brummis. Thomas Piroth leitet dort das Team für digitale Innovationen.

mehr
Handarbeit: Kornelia Degenhof montiert Schließzylinder.
Schlüssel, Schließsysteme & Co.

Sicherheitstechnik: Dom in Brühl liefert auch an Großobjekte wie die Kölner Lanxess-Arena

Die Firma Dom in Brühl verkauft Sicherheit. Jeder Schließzylinder, jeder Schlüssel, jedes digitale Schließsystem wird im Rheinland entwickelt und montiert. Dabei setzt das Unternehmen nicht nur auf Hightech.

mehr
Karriere in der chemischen Industrie

Vom Hauptschüler zum Techniker beim Folienhersteller Renolit

Lernen und fleißig sein? Als Schüler hatte Björn Barthel (37) darauf echt keinen Bock. Erst beim Eintritt ins Berufsleben wurde ihm klar: „Ich will was erreichen!“ Wie er den Weg zum Techniker schaffte, erzählt er hier.

mehr
In seinem Element: Die Prüfstände hat Ingenieur Jörg Keefer mitentwickelt.
Mister Zuverlässig nimmt es ganz genau

Jörg Keefer prüft beim Autozulieferer Eberspächer die Lebensdauer von Standheizungen

26 Millionen Daten pro Stunde erfassen die Prüfstände, an denen Standheizungen der Firma Eberspächer getestet werden. Der Ingenieur Jörg Keefer (46) geht diesen Daten auf den Grund. Wir haben ihn am Arbeitsplatz besucht.

mehr
Fidele Truppe: Anika Demuth mit ihren jungen Tanz-Talenten vom KCV in Grevesmühlen.
Mitarbeiterin des Monats

Bei Egger ist sie für Gesundheitsfragen zuständig, beim Fasching für die Bühnenshow

Früher hatte Anika Demuth mit Karneval eigentlich wenig am Hut, aber das änderte sich, als man sie bat, eine Kindertanzgruppe zu betreuen. Heute kümmert sie sich in ihrer Freizeit regelmäßig um eine Showtanz-Gruppe.

mehr
Handwerkszeug: Handy und Laptop beherrschen den Alltag des Managers.
Online-Marketing

Der Mann für Social Media beim Reifenhersteller Michelin Deutschland

Gute Geschichten und schöne Bilder: Danach sucht Benjamin Rütschle, wenn er Nachrichten aus der Michelin-Welt im Internet verbreiten will. Der 31-Jährige managt bei Michelin alles in Sachen Social Media.

mehr
„Gummi hat mein Leben geprägt“

Im Interview: Werkleiter der Kautschuk-Firma Phoenix schrieb Tarifgeschichte mit

Dieser Mann ist ein Anhänger des Flächentarifvertrags: Klaus Faßler, früherer Werkleiter bei Phoenix. 47 Jahre arbeitete er in der Branche. Sein Fazit: Tarifverträge müssen noch flexibler werden, damit sie für alle Firmen passen.

mehr
Im Einsatz für Kollegen

Wolfgang Heinze setzt sich für Mitarbeiter mit Behinderung ein

Bei SKF in Schweinfurt arbeiten fast doppelt so viele Schwerbehinderte wie gesetzlich vorgeschrieben. Das liegt auch an der Arbeit von Wolfgang Heinze, dem dortigen Vertrauensmann für Menschen mit Behinderung.

mehr
Selbstbewusst: Vanessa Busse arbeitet zurzeit in der Waren-Abnahme bei Brax in Herford. Foto: Lang
Berufswunsch Modeschneiderin

Wie eine junge Frau bei Brax in Herford den Sprung in ihren Traumberuf schaffte

Die Bewerbung klappte erst beim zweiten Anlauf. Doch Vanessa Busse ließ nicht locker. Geholfen haben der jungen Bielefelderin dabei ihr Glaube und die Unterstützung von Kollegen und der Familie.

mehr
Interessiert: Beim Projekt „come with(me)“ dürfen Schüler an die Werkbank.
Nachwuchswerbung

Azubis helfen Schülern bei der Berufsorientierung

In Berufe der Metall- und Elektroindustrie hineinschnuppern können Schüler im Rahmen des Projekts „come with(me)“. Etwa beim Kettenhersteller iwis in Landsberg: Hier zeigen Azubis, wie viel Spaß Technik macht.

mehr
Motiviert: Thomas Schmid hofft, seine Ausbildung mit guten Noten verkürzen zu können. Das Lernen im Betrieb fällt ihm leichter als an der Hochschule.
Praxis statt Theorie

Die berufliche Ausbildung ist für Studienabbrecher eine gute Alternative

Erst Abi, dann Studium: Junge Menschen entscheiden sich heute oft so. Doch viele schmeißen dann auch wieder hin. Eine berufliche Ausbildung ist häufig der Plan B. Und die Firmen stellen die Studienabbrecher gerne ein.

mehr
Fachkräfte

Ausbildung 2.0: Was sich Bayerns Betriebe zur Nachwuchssuche alles einfallen lassen

Cool und witzig: Im Kino, auf Youtube oder in Blogs werben die Unternehmen der bayerischen Metall- und Elektroindustrie für eine Lehre im Betrieb. Spannende Einblicke in die Berufe gibt es nicht nur hier.

mehr
Ausbildung für Flüchtlinge

Asylbewerber Kouda ist beim Chlorwerk Nouryon gut integriert

Er möchte sich ein neues Leben in Deutschland aufbauen: Asylberweber Assane Kouda aus dem afrikanischen Burkina Faso. Jetzt lernt er Chemikant bei Nouryon in Bitterfeld, doch die bürokratischen Hürden sind hoch.

mehr
Das macht Spaß: Selber Hand anlegen bei Roche.
Girls’ Day

Chemiefirmen in Baden-Württemberg öffnen ihre Tore für Schülerinnen

Roche, Sika, GP Grenzach: Am Girls’ Day laden Chemie-Unternehmen Schülerinnen wieder herzlich ein, um verschiedene Berufe kennenzulernen. Meist darf man im Labor oder der Werkstatt gleich selber etwas ausprobieren.

mehr
Viel Wind um den Nachwuchs

Fachkräfte: Wie Familienunternehmen beim Karrieretag junge Spezialisten umgarnen

Gute Fachkräfte zu finden, wird vor allem für Mittelständler immer schwieriger. Zum regelmäßig stattfindenden Karrieretag der Stiftung Familienunternehmen kommen sie daher gerne. Wie der funktioniert, lesen Sie hier.

mehr
Im Trockendock: Ein Bild aus dem aktuellen „Peking“-Kalender der Stiftung Hamburg Maritim, der über 
die Website der Einrichtung bestellt werden kann.
Segelschiffe

Peters Werft macht den Viermaster „Peking“ wieder fit

Vor 108 Jahren wurde sie in Hamburg gebaut, nun ist die „Peking“ wieder in Deutschland und wird auf der Peters Werft komplett restauriert. 2020 soll sie dann als Museumsschiff in die Hansestadt zurückkehren.

mehr
Ein Team: Jürgen und Tobias Kopp im Gespräch mit Mitarbeiter
Matthias Marquard (rechts).
Metall und Elektro: Hessische Familienunternehmer erzählen

Sechs Menschen aus zwei Generationen im gleichen Betrieb

Bodenständig und fair – das ist das Image von Familienunternehmern. „Wir haben ein ehrliches Interesse an den Menschen“, sagt Chefin Heike Kopp von Kopp Schleiftechnik in Winterkasten. Hier kommen drei Familien zu Wort.

mehr
Pflegen den Kontakt zum Team: Simone Weinmann-Mang und Wolf Matthias Mang in der Produktion mit den Mitarbeitern 
Alexander Fleer (links) und Eduard Voss.
„Unsere Religion prägt uns sehr“

Metall und Elektro: Familie Mang über Ehrenämter und regionale Wurzeln

Simone Weinmann-Mang und Wolf Matthias Mang haben beide eine Firma geerbt, die jeweils 1864 gegründet wurde. Hier sprechen sie darüber, was sie im Unternehmen und im Leben bewegt. Es geht nicht nur ums Geld.

mehr
An der Schleifmaschine: György Barabas kann trotz seiner missgebildeten Hände die meisten Tätigkeiten verrichten. Er arbeitet Vollzeit in Früh- und Spätschicht.
Volle Leistung – mit Handicap

Inklusion: Wie die Metall- und Elektro-Industrie in NRW Behinderten eine Chance gibt

Auf den ersten Blick gleicht die Firma Schrimpf & Schöneberg vielen anderen Metall- und Elektro-Betrieben. Nur dass 18 von rund 100 Mitarbeitern eine Schwerbehinderung haben. Einer davon ist György Barabas.

mehr
Ausfallschritt: Trainer Alex Weigmann (rechts) achtet darauf, dass die Übung auch gelingt.
Gesundheitsförderung in der Industrie

Geht schnell und macht fit: Die „bewegte Pause“ bei HBM

Gerade für Büromenschen kann sie sehr sinnvoll sein: eine „bewegte Pause“. Wie geht das, was bringt das – und was hält der Chef davon? aktiv hat sich das konkret zeigen und erklären lassen, bei Hottinger Baldwin Messtechnik.

mehr
Moderner Maschinenpark: Dietmar Dirks in der neuen Produktionshalle. Foto: Roth
Standort Deutschland

Der Strumpfsticker Dirks in Billerbeck investiert in eine neue Strumpffabrik

Ob Oktober- oder Frühlingsfest – die Strümpfe von Dirks sind immer mit dabei. Das 30-Mann-Unternehmen aus dem Münsterland gilt als Weltmarktführer bei Trachtenstrümpfen und erweitert jetzt seine Produktion am Stammsitz.

mehr