Industrie hautnah

aktiv ist am Puls der deutschen Industrie – und im Durchschnitt jeden Tag in einem anderen Betrieb unterwegs. Hier lesen Sie unsere spannenden Betriebsreportagen und Mitarbeiterporträts sowie hilfreiche Beispiele zu Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten.

Teamwork: Marco Rebilas (vorn) und Max Sokolov demontieren den Lagerschild eines Elektromotors.
Die schnelle Einsatztruppe aus Südwestfalen

Überflutungen 2021: Metallfirma Vogel half von der Juli-Katastrophe betroffenen Betrieben

Im Juli 2021 war der Süden von NRW stark von Unwettern betroffen – Straßen, Wohnhäuser, Fabriken: Land unter! Das Metallunternehmen Vogel aus Hemer sorgte mit dafür, dass es in den geschädtigten Betrieben wieder vorwärtsging.

mehr
Smarte Produktion: Die Montageabläufe für den Audi e-tron GT wurden erstmals virtuell erprobt, hier ein Blick in die „echte“ Fertigung.
Neue Arbeitswelt

Transformation in der Automobil-Industrie: Warum Weiterbildung jetzt doppelt wichtig ist

Ausbildung, Abschluss, fertig. Das war gestern. Heute ist lebenslanges Lernen im Beruf gefragt. Gerade im Automobilbau verlangt der Wandel neues Wissen. Mit einer Qualifizierung tun sich für Beschäftigte Chancen auf.

mehr
Stiebel-Eltron-Geschäftsführer Nicholas Matten im futuristischen Energy Campus: „Die Strompreise müssen runter.“
Nachhaltigkeit für jedes Haus

400 neue Jobs bei Stiebel Eltron dank Energiewende

Große Pläne bei Stiebel Eltron: 120 Millionen Euro will das Familienunternehmen in die Fertigung von Wärmepumpen investieren. 400 neue Arbeitsplätze sollen entstehen. Die Energiewende macht es möglich.

mehr
Sie schufen eine Arbeitgebermarke der besonderen Art: Rainer Grill, Rebecca Amlung und Sophie Grill (von links).
Wie Firmen junge Leute erreichen

Arbeitgebermarke: So hat Ziehl-Abegg sie mit Social Media aufgebaut

Beim Ventilatorenhersteller in Künzelsau macht ein engagiertes dreiköpfiges Team Öffentlichkeitsarbeit mit witzigen Tiktok-Videos. So hat das Unternehmen schon Bewerber auf sich aufmerksam gemacht.

mehr
Verantwortung bei Agco-Fendt: Christoph Gröblinghoff (links), Chef des Landmaschinenherstellers, hat sich von den Betriebsärzten zu seinem eigenen, aber auch zum Fremdschutz impfen lassen.
Schutz vor Corona

Bayerische Firmen bieten ihren Mitarbeitern Booster-Impfungen im Betrieb

Das Corona-Virus ist hartnäckiger als befürchtet. Impfen senkt jedoch die Gefahr, ernsthaft zu erkranken. Auch die Unternehmen und ihre Betriebsärzte engagieren sich mit niederschwelligen Booster-Angeboten im Werk.

mehr
Solide Aus- und Weiterbildung: Das Werk Offenburg setzt auf die intensive Förderung von jungen Leuten.
Klebebänder halten die Welt zusammen

Tesa-Werk punktet mit Hightech-Klebelösungen für die Elektronik- und die Automobilbranche

Seit der Pandemie sind Warnklebebänder gefragt wie nie: Das selbstklebende Markierband kommt aus dem Tesa-Werk Offenburg – wie auch der klassische Tesafilm. Im Kern geht es dort aber um Klebelösungen für die Industrie.

mehr
Fossilfrei durch den Schnee: Diese Pistenraupen fahren elektrisch oder mit HVO.
Alternativer Sprit für Verbrenner

Klimafreundlich tanken: Das geht jetzt auch mit dem PistenBully von Kässbohrer

Die Schneeraupen des Geländefahrzeugherstellers aus Laupheim fahren auch mit fossilfreiem Kraftstoff aus Pflanzenöl und Fettabfällen – sogenanntem HVO. Seit 1. Januar 2022 sind sie bei Auslieferung damit betankt.

mehr
Land unter: Im Juli stand die Peripherietechnik unter Wasser.
„Wir dachten, der Standort sei Geschichte“

Wie 3M in Wuppertal nach der Flutkatastrophe wieder auf die Beine kam

Unfassbar: Als Chemie-Ingenieur Martin Dittmar durchs knietiefe Wasser im Keller des 3M-Werks Wuppertal watete und die Zerstörung durch die Flut sah, glaubte er an das Ende der Firma. Doch dann kam es ganz anders...

mehr
Wie vor über 100 Jahren: Michael Reinert verschließt eine Presse mit einem riesigen Schraubenschlüssel.
Die Blei-Spezialisten

JL Goslar produziert Strahlenschutz aus Blei für strengste Sicherheitsauflagen

Ihre Produkte werden in der Medizintechnik, der Werkstoffprüfung und in Kernkraftwerken benötigt: Die JL Goslar produziert Bleche, Platten und Tanks, die vor radioaktiven Strahlen schützen. Und das machen ihre Mitarbeiter mit Blei.

mehr
Nachgestellte OP-Szene im späten 19. Jahrhundert: Früher wurden viele Eingriffe zu Lehrzwecken im Uni-Hörsaal durchgeführt.
Zangen, Bohrer und Kettensägen

Das Asklepios Museum von Aesculap gibt Einblicke in die Chirurgie- und Firmengeschichte

Wie operierte man früher? Wie entwickelte sich die moderne Chirurgie? Und was trug der Medizintechnikhersteller Aesculap aus Tuttlingen dazu bei? Die einzigartige firmeneigene Sammlung von Arztinstrumenten zeigt es.

mehr
Gefeiert: Im Sommer wurde in Dillingen die Marke von 75 Millionen produzierten Geschirrspülern geknackt.
Folgen der Pandemie

Lieferkettenprobleme: Corona sorgt beim Hausgeräte-Hersteller BSH für turbulente Zeiten

Versorgungsprobleme beeinträchtigen die Herstellung von Geschirrspülern bei BSH Hausgeräte im schwäbischen Dillingen. Dabei ist die Nachfrage hoch, weil die Menschen in Corona-Zeiten ins eigene Zuhause investieren.

mehr
Seit 2020 an der Spitze der Hedrich Group: Wolfgang Weiß
Chef-Interview mit Wolfgang Weiß

Vakuum-Technologie von Hedrich im Einsatz für die Energiewende

Damit es im Windrad keinen Kurzschluss gibt: Vakuumtechnik verhindert, dass Feuchtigkeit in die Rotorblätter eindringen kann. Über die Technologie sprach aktiv mit Wolfgang Weiß, Chef der Hedrich Group in Ehringshausen.

mehr
Produktiv: Julia Reichert, geschäftsführende Gesellschafterin bei ROEHMHELD in Laubach, zeigt eine neue Montagehilfe, mit der man schnell zwei Komponenten zusammenfügen kann.
Chef-Interview mit Julia Reichert

Den Industrie-Zulieferer ROEMHELD in Laubach gibt es seit rund 300 Jahren

Viel Respekt vor den Vorfahren war dabei, als Julia Reichert ins Familienunternehmen ROEMHELD einstieg: „Schließlich will man es nach 300 Jahren Erfolgsgeschichte gut machen.“ Zumal Präzision das Geschäftsmodell ist.

mehr
Eine von vielen Helfern: Mareike Mayer (28) arbeitet in der Qualitätssicherung bei Liebherr-Aerospace in Lindenberg (Allgäu), einem international führenden Systemlieferanten der Luftfahrt-Industrie. Und sie ist Feuerwehrfrau.
Helfen? Na klar!

Ehrenamtliche Arbeit: Viele Industrie-Mitarbeiter engagieren sich in ihrer Freizeit

Feuerwehrler, Fußballtrainer, Wanderführer: 40 Prozent der Bundesbürger ab 14 Jahren engagieren sich freiwillig. Wer sind die Helfer, und warum opfern sie ihre Freizeit? Mehr dazu und ein Beispiel lesen Sie hier.

mehr
Unbestechlich: Wenn Jens Riefenstahl die Stapler kontrolliert, entgeht ihm kein Fehler.
Logistik-Branche

Jens Riefenstahl ist seit 40 Jahren bei Still und seit 20 Jahren Qualitätsprüfer

Der gebürtige Hamburger machte Anfang der 80er Jahre eine Maschinenschlosser-Ausbildung bei dem Intralogistik-Spezialisten und ist in dem Unternehmen seither treu geblieben – vier Jahrzehnte lang.

mehr
Ambitioniertes Projekt: Botschafter Christoph Derksen (rechts) und Rainer Rinke von der Geschäftsführung an den Plänen.
Modernisierung des Stammsitzes Emmerich

Investition: Kaffeeröster-Produzent Probat setzt für Großprojekt einen „Botschafter“ ein

Es ist ein Mammutprojekt: Ausgerechnet in der Corona-Krise investiert Probat 40 Millionen Euro in die Produktion. „Botschafter“ des Projekts ist der Probat-Betriebsrat Christoph Derksen. Was ist sein Job? aktiv hat ihn besucht.

mehr
Zuversichtlich: Ralph Schories vertraut auf Gott.
Glaube in der Arbeitswelt

Warum ein BMW-Mitarbeiter auch im Beruf auf Gott vertraut

Bei BMW in München gibt es seit über 30 Jahren christliche Gebetskreise. Organisator Ralph Schories berichtet über seine Rolle als Christ in der Arbeitswelt – und warum ihm sein Glaube auch im Job hilft.

mehr
Tim Kamenzin von Evonik Operations in Darmstadt: Er ist Deutschlands bester junger Verfahrensmechaniker in seiner Sparte.
Frischgebackener Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Tim Kamenzin ist Deutschlands bester Kautschuk-Azubi

Er ging mit Kumpeln zur „Nacht der Ausbildung“, dort sprang der Funke über. Jetzt ist Tim Kamenzin Deutschlands bester Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik. Begegnung mit einem Top-Azubi.

mehr
Kein Stillstand: Während die Maschine läuft, bereitet Ali Metin eine neue Spule für die Verarbeitung vor.
Fachkräftenachwuchs bei Metall und Elektro in NRW

Metaller-Ausbildung: Was Ali Metin bei seiner Lehre im Drahtwerk Elisental begeistert

Der Cousin gab ihm den entscheidenden Tipp: Ali Metin bewarb sich als Praktikant beim Drahtwerk Elisental – mit Erfolg. Dieses Hineinschnuppern gefiel dem jungen Mann so gut, dass er heute in dem Familienunternehmen seine Lehre macht.

mehr
Gut lachen: Industrie, Handel und Handwerk haben 2021 wieder mehr Ausbildungsverträge abgeschlossen.
Nicht lange warten!

Ausbildung 2021/22: Industrie bietet Schulabgängern besonders gute Chancen

Das Angebot an betrieblichen Ausbildungsplätzen übersteigt die Zahl der Bewerber im neuen Lehrjahr mehr denn je: 497.000 Plätze standen 434.000 Interessenten gegenüber. Schulabgänger haben Top-Einstiegschancen.

mehr
In der Pharmaindustrie sind 22 Prozent aller Chefs weiblich, in der Chemieindustrie 17 Prozent, in der Industrie insgesamt nur 14 Prozent.
Karriere und Gehalt

So fördert die Chemie- und Pharmabranche Frauen in MINT-Berufen

Große Chancen für kluge Frauen: In der Pharmabranche liegt der Frauenanteil mit 41,2 Prozent an der Spitze in der Industrie. Aber auch in der Chemie sind die Aussichten sehr gut. Warum, das lesen Sie hier.

mehr
Experiment: Die Workshops lieferten viele Anregungen für den Unterricht.
Lehrer-Qualifikation

Ein Online-MINT-Fachtag mit spannenden Themen für Pädagogen in Mecklenburg-Vorpommern

Mit einem Eröffnungsreferat vom Klimaforscher Mojib Latif begann eine spannende Online-Veranstaltung des Bildungswerks der Wirtschaft MV (BWMV), die sich an Lehrer von weiterführenden Schulen in MV richtete.

mehr
Workshop für Multiplikatorinnen: Bei Arburg machen sich Erzieherinnen mit Elektrizität vertraut – um die Erfahrung im Kindergarten weiterzugeben.
Fachkräfte gesucht!

Ausbildungsmarkt 2021: In der Industrie sind Azubis jederzeit willkommen

Die Metall- und Elektro-Unternehmen in Baden-Württemberg brauchen Facharbeiter-Nachwuchs – jetzt und in der Zukunft. So bemühen sich die Betriebe um Bewerber, trotz erschwerter Bedingungen in der Pandemie.

mehr