Branchen & Regionen

Hier erfahren Sie Neuigkeiten aus der Welt der deutschen Industrie: Lernen Sie interessante Menschen kennen, spannende Innovationen und erfolgreiche Produkte – zu finden in Betrieben aus Ihrer Region oder Branche.

Produktion von Flugzeugsitzen bei Recaro Aircraft Seating: Die Stammbelegschaft verzichtet auf einen Teil ihres Entgelts, damit die Arbeitsplätze sicherer sind.
Zukunft durch Zusammenhalt

Recaro Aircraft Seating: So sichert der Flugzeugsitz-Hersteller aus Schwäbisch Hall Jobs

Obwohl der Umsatz im Corona-Jahr 2020 um 60 Prozent eingebrochen ist, sind die Arbeitsplätze bis Mitte 2023 sicher. Lesen Sie hier, wie das gelingt, und wie weitere Unternehmen aus Baden-Württemberg die Krise überstehen.

mehr
Zum Jahresende ausgeschieden: Burkhard Dube steckt noch voller Energie.
Worauf es bei der Ausbildung ankommt

Ex-Ausbildungskoordinator von MAN Truck & Bus hat die Digitalisierung im Blick

Industrie 4.0 braucht einen neuen Typ Mitarbeiter. Das fordert Ausbildungskoordinator Burkhard Dube von MAN Truck & Bus. Kürzlich ging der Mann, der für die Ausbildung junger Leute brannte, in den Ruhestand. Da hat er einiges vor.

mehr
Immer im Gespräch: Die beiden Projektleiter Michael Sommer (links) und Oliver Busch.
32 Millionen Euro für neue Produktionsanlagen in Heilbronn

Zwei Projektleiter bei Brüggemann meistern die größte Investition in der Firmengeschichte

„Goliath“ heißt ein riesiger Trockner bei Brüggemann in Heilbronn. Er kann dreimal so viel Menge verarbeiten wie seine beiden Vorgänger. Was sonst noch alles zur Investition gehört, verraten hier zwei Projektleiter.

mehr
Die Elemente im Periodensystem

Kupfer – der Leiter

Ohne Kupfer gäbe es wohl keine E-Mobilität: Jedes Elektroauto benötigt zwischen 40 und 80 Kilo Kupfer – 20 bis 60 Kilo mehr als ein Verbrenner. Was das Metall noch so alles draufhat, lesen Sie hier.

mehr
Mit Plakette ausgezeichnet: Verfahrensmechaniker Maik Röse arbeitet bei der Motzener Kunststoff- und Gummiverarbeitung.
Durchstarten mit 23

Dieser Mitarbeiter der Firma Motzener schloss als bester Verfahrensmechaniker ab

Mit 23 Jahren schon in der Qualitätskontrolle: Der frisch gebackene Verfahrensmechaniker Maik Röse von der Motzener Kunststoff- und Gummiverarbeitung legte einen Top-Abschluss hin. Jetzt wurde er ausgezeichnet.

mehr
Besprechung: Jutta Vogel (links) und Karl Hock haben weitere Pläne. Bis 2025 will Pirelli zu 100 Prozent Ökostrom nutzen.
Tempo beim Klimaschutz

Reifenhersteller Pirelli will bis 2030 klimaneutral sein – auch im Odenwald

Engagement für den Klimaschutz: Reifenhersteller Pirelli nutzt in Breuberg im Odenwald die Abwärme eines Kraftwerks zum Vulkanisieren der Reifen. Und eine neue Photovoltaikanlage liefert Strom. Pirelli will klimaneutral werden.

mehr
Frische Wellpappe mal anders: Symbolbild dafür, dass ziemlich viel derzeit nicht glatt läuft.
Tarifrunde unter schwierigen Vorzeichen

Papierverarbeitung: Weniger Umsatz in der Corona-Krise – und geringere Produktivität

Die Papier, Pappe und Kunststoffe verarbeitende Industrie steht vor einer schwierigen Tarifrunde: Während die Betriebe im Schnitt weniger Umsatz machen, fordert die Gewerkschaft 4,8 Prozent mehr Lohn. Ein Überblick.

mehr
Gut gelaunt bei der Arbeit an Trauerrändern: Carmen Otto und Annemarie Koloff (von links) im Gespräch mit Heinrich Spies.
Firmenjubiläum

MAY+SPIES fertigt seit 100 Jahren hochwertige Karten und Kuverts

Eine Kernkompetenz ist die Fertigung von edlen Trauerkarten: Die gehören seit Gründung des Dürener Unternehmens MAY+SPIES zum Sortiment des Premium-Papierverarbeiters. Mittlerweile liefert man zum Beispiel auch Etiketten.

mehr
Begehrte Anlage: Hier entsteht meterweise Vliesstoff, der in Schutzmasken verarbeitet wird.
Begehrtes Textil

Maskenstoff am laufenden Meter

Vliesstoffe sind die Grundlage für viele technische Textilien – und in der Pandemie werden sie als Schutz vor Ansteckung besonders wichtig. Deshalb wird ihre Herstellung jetzt mit einem Investitionsprogramm unterstützt.

mehr
Riskanter Einsatz: Beim Löschen sind Feuerwehrmänner oft Chemikalien aus dem Löschwasser ausgesetzt.
Verbot von Fluor-Verbindungen

EU-Chemikalienpolitik gefährdet Herstellung textiler Schutzausrüstung

Die EU will bestimmte Stoffe verbieten. Das hat ernste Folgen für Unternehmen, die mit Fluorcarbon etwa Arbeitsschutzausrüstung bearbeiten. Sie könnte in Zukunft womöglich Menschen bei ihrem gefährlichen Job nicht mehr schützen.

mehr