Nachrichten

In dieser AKTIVonline-Rubrik lesen Sie Nachrichten und Hintergrundberichte aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

Bayerns Metall- und Elektroindustrie macht derzeit gute Geschäfte. Der Fachkräftemangel bereitet allerdings Sorgen. Jeder vierte Betrieb klagt in einer Umfrage über „erhebliche Beeinträchtigungen der Produktion“.

Der kantige Wagen mit dem Kofferaufbau für Pakete ist alles andere als ein Aufreger, außen wie innen. Klimaanlage? Fehlanzeige! Trotzdem ist er ein Erfolg – und ein Signal für die traditionellen Autohersteller. Was machen die jetzt?


Im März 2019 kommt der Brexit – hört sich weit weg an. Steht aber praktisch schon vor der Tür, wenn es um internationale Abkommen geht. Kein Wunder, dass die Wirtschaft zur Eile drängt! Der Stand der Dinge im Überblick.

Der Staat investiert jetzt kräftig in die Infrastruktur, steckt bis 2030 rund 133 Milliarden Euro in den Aus- und Neubau von Fernstraßen. Die Folge: Baustellen und Staus. Doch ganz unschuldig am Stillstand sind auch die Autofahrer nicht.


Der Hype ums Cybergeld verdreht vielen den Kopf. Das ist gar nicht so neu: Vor ein paar Hundert Jahren waren sogar schnöde Tulpenzwiebeln mal ein begehrtes Spekulationsobjekt. Mit ziemlich bitterem Ende …

In der Industrie kommen bevorzugt Materialen zum Einsatz, die sehr robust und leicht sind. Wie zum Beispiel für Rotorblätter von Windrädern. Hier – wie in vielen anderen Fällen – nutzt man Epoxidharz-Systeme.


'' Zum Anfang