Leserbrief

Wo ist Mama?

Kinderbetreuung rund um die Uhr? Keine gute Idee, findet ­dieser Leser.

Natürlich spielt das Kindeswohl bei Ihren Betrachtungen keine Rolle. Was bedeutet es wohl für ein Kleinkind, in der Nacht ängstlich zu erwachen und Mama oder Papa sind nicht da? Ein Alleinerziehender, der von der Nachtschicht kommt, muss ja auch noch schlafen. Also kann das Kind erst gegen 15 Uhr abgeholt werden, um es dann abends wieder in die Kita zu schaffen, denn bettfertig machen kann man es ja schlecht zu Hause. Auch wenn man den Leuten immer wieder den gleichen Käse auftischt, riecht er deswegen nicht besser – im Gegenteil.

Thomas Grosse, per E-Mail


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang