Leserbrief

Wo ist das Problem?

Bürokratie-Monster Mindestlohn-Gesetz: Zur Kontrolle sollen ­Unternehmen jetzt die Arbeits­zeiten aufzeichnen.

Wo ist denn die angebliche Bürokratie? Die gearbeiteten Stunden mussten bisher doch auch zur Abrechnung erfasst werden und mit dem Stundenlohn multipliziert werden. So wird das beim Mindestlohn jetzt eben auch geschehen.

Nur dass der Lohn einmal durch 8,50 Euro ersetzt werden muss. Die Lohnsteuer und Sozialabgaben wurden bisher auch abgeführt. Die Berechnung erfolgt per Computer. Wo ist das Problem?

Adeline Durm,
per E-Mail


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang