Leserbriefe

Wir sind der Staat

Wir sind der Staat

Terrorgefahr: 50 Milliarden Euro gibt Deutschland jährlich für Sicherheit aus. Reicht das? Macht das einen „starken Staat“?

Der Staat – das sind wir alle. Wir haben uns zu einer Organisation zusammengeschlossen, weil es Aufgaben gibt, die der Einzelne nicht bewältigen kann.

Die innere und äußere Sicherheit, ein allgemein verbindliches Werk von Spielregeln und eine Justiz, die allfällige Meinungsverschiedenheiten schlichtet, um das Recht des Stärkeren zu verhindern, gehören zu den Gründen, warum wir einen Staat haben.

Und die Beaufsichtigung und Durchsetzung der Gesetze für den öffentlichen Raum sind essenzielle Bestandteile unseres Zusammenlebens und unser aller Wohlstand. Aus diesen Gründen zahlen wir Steuern. Sprich: Wir zahlen in eine Gemeinschaftskasse ein.

Hans List, 64754 Hesseneck

 

Fliegt nicht, fährt nicht, schießt krumm!

Dieser Leser hält Teile dieses Geldes für falsch investiert.

Möchte wissen, wie viel von den 50 Mil­liarden in Wahrheit nur in die Hände korrupter Staatsbetrüger fließt. Im internationalen Vergleich von Kosten und Ausrüstungsbestand kann es überhaupt nicht sein, dass die Bundeswehr mit nur noch 175 000 Angehöri­gen und dem größten Schrott ausgerüstet ist, der teils nicht mehr fliegt, fährt oder geradeaus schießt, wenn wir gleichzeitig unter den Top Ten der Rüstungsbudgets auf der Welt sind.

Knut Karnann, via Facebook


Mehr zum Thema:

An die 50 Milliarden Euro gibt Deutschland bisher für die Sicherheit seiner Bürger aus. Doch wie sicher ist Deutschland tatsächlich? Und wer schützt uns? AKTIV gibt einen Überblick.

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang