Leserbrief

Was heißt hier Bio?

Biosprit E 10: Seit fünf Jahren ist er am Markt. Für diesen ­Leser aber immer noch die reinste ­Teufelsplörre.

Wie kann man nur auf die Idee kommen, Biosprit wäre etwas Gutes? Die Bevölkerungszahlen explodieren weltweit leider immer noch. Und die vorhandenen Anbauflächen werden daher dringend zur Nahrungsmittelproduktion gebraucht. Was also wird passieren, wenn die Nachfrage nach dem sogenannten „Bio“-Sprit steigen sollte? Na klar, dann geht es dem restlichen Regenwald an den Kragen, selbst wenn auf den brandgerodeten Flächen nur zwei Jahre etwas wächst. Man kennt das ja heute schon von der Palmölproduktion! Wer dieser Art Sprit das Prädikat „Bio“ gibt, der kann einfach nicht ganz richtig ticken!

Axel Zagst, via Facebook


Mehr zum Thema:

Gut fünf Jahre nach der Markteinführung ist E10-Benzin bei uns noch immer unbeliebt. Dabei sind technische Bedenken von gestern – und man kann mit dem Biosprit oft auch etwas Geld sparen.

Artikelfunktionen


Schlagwörter: Auto Verkehr

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang