Leserbrief

Tote brauchen keine Organe mehr

Wie sinnvoll sind Organspendeausweise?

Wem ein Spenderorgan helfen könnte, der fragt doch nicht nach dem Sinn von Ausweisen. Ich selbst habe meinen Ausweis seit meinem 18. Lebensjahr. Und wenn meine Organe anderen Menschen das Leben etwas erträglicher machen, sterbe ich mit einem Lächeln auf meinem Gesicht!

Hier geht es um Menschenleben! Wer tot ist, kann mit seinen Organen sowieso nichts mehr anfangen.

Michael Hohn,
via Facebook


Mehr zum Thema:

Rund 70 Millionen Organspende-Ausweise werden bald in den Briefkästen der Krankenkassenkunden landen. Ist das sinnvoll? Und wird man damit automatisch Organspender? Experten-Antworten auf diese und weitere Fragen finden Sie hier.

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang