RSS Feed abonnieren
Feedback senden

Leserfrage

Steuervorteil: Handwerker-Bonus auch für Mieter?

Foto: Adobe Stock

Marina R. per E-Mail: In AKTIV habe ich gelesen, dass es Steuer­vorteile für die Arbeitszeit der Handwerker beim Einbau einer Küche gibt. Gilt das nur für selbst genutztes Eigentum, oder kann man dies auch als Mieter nutzen?

AKTIV: Den 20-Prozent-Steuerbonus für Handwerker und andere haushaltsnahe Dienstleistungen können Eigentümer und Mieter gleichermaßen in Anspruch nehmen. Voraussetzung ist stets, dass die Arbeitsleistung gegen Rechnung erfolgt und übers Konto bezahlt wird.

Den Bonus gibt es zum Beispiel auch für die Wartung einer Gastherme, für die Gartenpflege oder fürs Schornsteinfegen. Das zeigt schon: Als Mieter sollte man sich vom Vermieter solche Ausgaben jedes Jahr wieder bescheinigen lassen, damit man den Steuervorteil geltend machen kann.

Diese Bescheinigung kann ein separates Schreiben sein – oder auch nur eine detaillierte Nebenkostenabrechnung, mit der der Mieter selbst „diejenigen Kosten abgrenzen und beziffern kann, die ihm für erbrachte Dienstleistungen berechnet werden“. Eine Klausel im Mietvertrag, nach der der Vermieter sich davor drücken kann, ist ungültig (Landgericht Berlin, 18.10.2017, 18 S 339/16).


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Zum Anfang