Leserfrage

Steuern: Wie ist das bei der Betriebsrente?

Herbert S. per E-Mail: Müssen Einmalzahlungen aus Unterstützungskassen voll versteuert werden? Mein Vertrag wurde 1977 abgeschlossen, alleiniger Einzahler ist der Arbeitgeber.

AKTIV: „Auszahlungen aus Unterstützungskassen sind steuerpflichtig: Sie gelten als nachträglicher Arbeitslohn“, erklärt Annekathrin Wernsdorf vom Deutschen Steuerberaterverband. Wird das angesparte Geld nicht als Rente, sondern als Einmalbetrag ausgezahlt, kann man unter Umständen von der „Fünftelregelung“ profitieren – dadurch zahlt man dann etwas weniger Steuern. „Die Berechnung ist kompliziert“, sagt Wernsdorf, „das Finanzamt berücksichtigt den Steuervorteil aber automatisch.“

Die Expertin betont: „Die Besteuerung von Leistungen aus der betrieblichen Altersversorgung ist komplex und von den Umständen des Einzelfalls abhängig.“ Bei Unklarheiten sollte man sich daher beraten lassen.


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang