Leserfrage

Steuererklärung: Warum nicht einfach Elster?

Herbert M. per E-Mail: In Ihrem Artikel zur aktuellen Steuererklärung vermisse ich den Hinweis auf „Elster“, die elektronische Steuererklärung der Steuerverwaltung. Diese Software ist kostenlos, die Daten werden direkt übertragen. Das sollte doch eigentlich die erste aller aufgeführten Alternativen sein?

AKTIV: Eher nicht. Das amtliche  Angebot ist zwar gratis – aber nur für die zu empfehlen, die erstens je nach Browser und Betriebssystem gerne mal mit EDV-Tücken kämpfen und die zweitens einfach gelagerte Steuerfälle haben.

Das fürs Elster-Portal zuständige Bayerische Landesamt für Steuern betont: „Elsterformular ist eine reine Ausfüllsoftware, die keinerlei steuerberatende Funktionalitäten beinhaltet.“ Das Programm hilft also nicht etwa beim Steuersparen!

Kommerzielle Produkte wiederum geben gerade da sehr gründliche Tipps. Und sie haben in der Regel eine Elster-Schnittstelle für die Datenübertragung.


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang