Leserbriefe

Reizthema Kernkraft

Kernkraft: Hierzulande ein Auslaufmodell, andernorts dagegen gefragt. Foto: Reuters

Deutschland steigt aus, andere Länder setzen dagegen verstärkt auf Atomenergie. „Sind Japan und Co. auf dem Holzweg?“, fragte AKTIV. Das Leserecho ist gewaltig. Hier eine Auswahl der Stimmen.

Langfristig billiger

Erneuerbare Energien schaffen Arbeitsplätze. Eine Volkswirtschaft wie unsere muss doch in der Lage sein, die Umstellung zu schaffen.

Richard Gebendorfer,
82152 Krailling

Aus Japan gelernt

Ich bin froh, in einem Land zu leben, das scheinbar als einziges etwas aus Fukushima gelernt hat und nicht so weitermacht, als wäre nichts gewesen.

Claudia Jungwirth-Schill,
82380 Peißenberg

Ins Spinnennetz

Der Atomausstieg wird immer mehr zu einem Ausflug ins Spinnennetz. Im Privatbereich würde man einen Haushaltsvorstand entmündigen, der seiner Familie so etwas antut.

Wolfgang Schmidt,
per E-Mail

Welt im Kofferraum

Wie sagte schon Jane Fonda: „Wir gehen mit dieser Welt um, als ob wir noch eine zweite im Kofferraum hätten.“

Markus Olbrich,
per E-Mail

Kein Besserwisser

Als rohstoffarmes Land können wir Deutschen hier in Europa nicht der Besserwisser sein und Nachbarn unsere Meinung aufzwingen. Alternativenergien sind auch nur Optionen.

Frank Mempel,
08134 Wildenfels

Packen wir’s an!

Wenn wir den Ausstieg schaffen, ist Deutschland ein Vorbild für andere Länder, grüne Energie könnte zum Exportschlager werden und für volle Kassen sorgen. Packen wir es gemeinsam an!

Stefan Niese,
per E-Mail

Bezahlbar und sicher

Vor der überstürzten Energiewende besaß Deutschland einen funktionierenden Energie-Mix, sicher und bezahlbar. Heute kann man das nicht mehr behaupten.

Eckehard Göring,
06184 Kabelsketal

Kein Physik-Plan

Nur wir Deutschen sind im Begriff, uns dank des aufgezwungenen Öko-Marxismus unserer Regierung selbst das Licht auszuknipsen. Das Schlimmste aber ist, dass all diese Energiewende-Befürworter keinen Plan von Physik haben.

Marco Hermanns,
46286 Dorsten

Unermessliches Leid

Ich habe die Stadt Fukushima im November besucht und das unermessliche Leid der Menschen mit eigenen Augen gesehen. Was muss denn noch passieren?

Monika Krug,
12277 Berlin

Unnötiger Ausstieg

Nicht die Japaner, sondern wir extrem strahlungsverängstigten Deutschen sind mit unserer völlig unnötigen Energiewende auf dem Holzweg. Man sollte dem Ausstieg aus der Kohle den Vorrang geben.

Josef Komander,
84130 Dingolfing

Kein Kraut gewachsen

Ländern, die auf Kernkraft setzen, ist nicht mehr zu helfen. Gegen Ignoranz ist kein Kraut gewachsen, und wer sich schlafend stellt, den kann man nicht wecken.

Timm Herbst,
per E-Mail

Die Welt im Wahn

244 neue Meiler? Die Menschheit ist wahnsinnig geworden!

Manfred Fulge,
31789 Hameln

Die lieben Nachbarn

Was bringt uns ein kernkraftfreies Deutschland, wenn unsere Nachbarländer verstärkt auf die Atomenergie setzen?

Alexander Gerauer,
per E-Mail

Macht und Geld

Es dreht sich doch immer nur um Macht und Profit. Deutschland ist auf dem richtigen Weg!

Roland Schwindl,
93333 Hienheim

Die Rechnung folgt

Atomkraft führt zu einer am Ende unbezahlbaren Rechnung. Überreichen wird sie uns eines Tages dieser Planet.

Christoph Seeberger,
85114 Buxheim


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang