Leserbrief

Nicht zu schade für den goldenen Boden

Welche Chancen haben Flüchtlinge auf dem deutschen Arbeitsmarkt? Im Handwerk sehr gute, findet dieser Leser.

Ja, es gibt ihn wirklich, den „Vorzeigeflüchtling“. Interessiert an Integration und einer Zukunft in Deutschland, wo Handwerk einmal „goldenen Boden“ hatte. Es muss ihn auch ­geben. Denn solange unseren eigenen Kindern das Studium als einzig erstrebenswerter Weg ins Berufsleben erscheint, brauchen wir, nötigenfalls auch aus dem Ausland, Menschen, die sich auch für nicht akademische Berufslaufbahnen nicht zu schade sind.

Oliver Weiblen,
Metzingen


Mehr zum Thema:

Mit 17 Jahren kam dieser junge Mann allein nach Deutschland. Jetzt ist er 19 und startet ins Berufsleben beim Landmaschinenhersteller John Deere in Mannheim. Geholfen hat ihm das Programm „Flüchtlinge in Ausbildung“.

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang