RSS Feed abonnieren
Feedback senden

Leserbrief

Nicht einfach alles wegspritzen

Zum umstrittenen Pflanzenschutzmittel Glyphosat. Es ist bedauerlich, dass die EU das Mittel weiter zugelassen hat. Mit dem Wegspritzen von Wildblüten werden den Bienen Lebensraum und Nektarquellen genommen. Schon zeigt sich, dass die Bienen in den ländlichen Flächen deutlich zurückgehen. Ein mir bekannter Landwirt hat die Kornblume nicht aus seinem Weizenfeld weggespritzt. Zwar hat er Einbußen bei der Ernte. Aber das ist es dem Mann wert, zum Schutz der Biene. Es geht also doch!

Thomas Krieger,
per E-Mail


Mehr zum Thema:

Für eine wirtschaftliche Lebensmittelproduktion setzen die Bauern in Deutschland auf Pflanzenschutzmittel, besonders Glyphosat. Das aber wollen Politiker in Berlin jetzt verhindern – obwohl sie keine Alternative haben.

aktualisiert am 07.02.2018

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Zum Anfang