Leserfrage

Mütterrente: Was bekomme ich denn jetzt?

Neue Regel: Bald ein Punkt mehr pro Kopf. Foto: Fotolia

Manuela N. aus Volkertshausen: Ich habe vor 1990 drei Kinder geboren und bin seit 2000 erwerbsunfähig. Nun soll ja pro Kind ein Punkt dem Rentenkonto zugeschrieben werden. Heißt das, ich bekomme dann bald knapp 80 Euro mehr Rente?

AKTIV: Wenn der Entwurf so Gesetz wird, steht ab 1. Juli pro Kind ein Entgeltpunkt mehr auf Ihrem Rentenkonto – und das ganz automatisch: Ein Antrag ist dafür nicht nötig. Ebenfalls am 1. Juli steigen die entsprechenden Beträge. Ein Rentenpunkt ist dann im Westen 28,61 Euro wert, im Osten 26,39 Euro.

Nach Auskunft der Deutschen Rentenversicherung Bund gilt diese als „Mütterrente“ diskutierte Anhebung auch für Erwerbsminderungsrenten. Damit dürfte sich für Sie ein Plus von rund 85 Euro im Monat ergeben – das ist allerdings brutto, also vor Abzug der Beiträge für Kranken- und Pflegeversicherung sowie eventuell Steuern. Und bis zur tatsächlichen Auszahlung wird es laut Arbeitsministerium auch noch etwas dauern.


Artikelfunktionen


Schlagwörter: Altersvorsorge

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang