Leserbrief

Mit Tempo 200 durch den Regen

Wir berichteten über einen Motorradhelm mit Propeller, der bei Regen für klare Sicht sorgt. Einem Leser kam das bekannt vor.

Scheint eine Auffrischung einer Erfindung der 60er-Jahre zu sein. So ein ähnliches Visier habe ich damals bereits als Kartsport-Anfänger gefahren. Auch bei der Superkart-WM vor 30 Jahren auf dem Nürburgring habe ich das genutzt. Nur so konnte man trotz Regen mit einer Geschwindigkeit von über 200 Kilometern pro Stunde auf dem Grand-Prix-Kurs fahren.

Volker Dau,
per E-Mail


Mehr zum Thema:

Was haben das Auto, der Buchdruck und die Currywurst gemeinsam? Sie sind alle Erfindungen aus Deutschland – und dahinter stecken oft berühmte Personen. Heutzutage eher große Firmen. Doch auch „kleine“ Erfinder haben und ergreifen Chancen.

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang