Leserbriefe

Mangel an Vertrauen

Die Verhandlungen mit den USA über das Freihandelsabkommen „TTIP“ dauern an. Und unsere Leser greifen weiter zur Feder. ­

Warum sollten wir der Politik und den Lobbyisten in Brüssel vertrauen? Die haben ihre Macht bislang auch nicht unbedingt zum Vorteil der Umwelt oder uns Verbrauchern eingesetzt. Gerade der Verbraucherschutz spielt in der Europäi­schen Union doch schon heute eine eher untergeordnete Rolle.

Bodo Meise,
per E-Mail

Gut gedacht, aber schlecht gemacht

Auch dieser Leser sieht das Freihandelsabkommen kritisch. ­

Natürlich ist es positiv, wenn Normen vereinheitlicht, der Handel vereinfacht und Investitionsschutz geschaffen wird. Für entgangene Gewinne der Unternehmen wollen wir Bürger aber nicht bezahlen müssen. Und da es TTIP nur als Geheimpaket gibt, muss das Abkommen abgelehnt werden, so gut der Grundgedanke auch sein mag.

Gunter Grigo,
per E-Mail


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang