Leserbrief

Man will dem Druck entkommen

Die Rente mit 63 zeigt erste Effekte – sie treibt ältere Beschäftigte aus dem Arbeitsmarkt.

Der Druck in der Berufswelt hat in den letzten Jahrzehnten enorm zugenommen. Es geht nur noch um Gewinnmaximierung. Dass dies den älter werdenden Arbeitnehmern nicht gut bekommt, zeigt doch auch die ständig wachsende Zahl von Depressionen und Burn-outs. Jeder, der es sich leisten kann, wird deshalb versuchen, mit 63 Jahren diesem Druck zu entkommen.

Wollen die Arbeitgeber und die Regierung, dass die Menschen länger im Berufsleben tätig sind, dann muss ein Umfeld geschaffen werden, wo dies auch möglich ist. Da wäre sicher noch so einiges machbar. Vor allem bei stark an den Kräften zehrenden Berufen sollte es ab 55 Jahren das Recht geben, auf weniger belastende Tätigkeiten möglichst im selben Unternehmen auszuweichen.

Julie Schmid,
per E-Mail


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang