Leserbrief

Kurzsichtigkeit ist unentschuldbar

Eine Leserstimme zum Dauer-Thema Mindestlohn.

Bei aller Begeisterung linker Ideologen für die ersten vier Monate des Mindestlohns erwähnt keiner von ihnen, dass oft alles von der erhofften Lohnsteigerung von Vater Staat aufgefressen wird. Schäuble freut sich über ein Plus, das sich teilweise auf diese „Neueinführung“ stützt. Ich bedauere ein erneutes Einknicken vor der Vernunft, das nur der Machtgier von Politikern geschuldet ist. Die Kurzsichtigkeit der Wähler andererseits ist nichts Neues, sei aber trotzdem nicht entschuldigt.

René Buday,
94447 Plattling


Artikelfunktionen


Schlagwörter: Politik Entgelt

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang