Leserbriefe

Keinen Cent getilgt

Staatsschulden: Jeder Cent zählt. Foto: Fotolia

Der Geist ist willig, das Fleisch – na ja. Ein Leser ist überzeugt, dass dies auch für das Tilgen von Staatsschulden gilt.

In Ihrem Artikel suggerieren Sie, dass die neue Regierung Schulden tilgen müsste und sollte. Das kann ja nur ein Witz sein, oder? Eine deutsche Bundesregierung hat doch noch nie auch nur einen Cent der Staatsverschuldung getilgt.

Weniger Neuverschuldung zu machen aber hat mit Tilgung gar nichts zu tun.

Peter Polansky,
per E-Mail

Fragt die Firmen

Ein anderer Leser hat einen etwas schrägen Einspartipp im Ideen-Köcher.

Der Staat könnte sich ja mal bei den deutschen Unternehmen erkundigen, wie man sinnvoll bei den Ausgaben spart. Die Firmen sind doch viel erfolgreicher beim Steuersparen als alle Arbeitnehmer. Jedenfalls ist der Anteil der von ihnen gezahlten Steuern am gesamten Aufkommen geringer, als man denkt. Unser Staat sollte also Top-Leute aus der Wirtschaft anwerben, um hier effizienter zu werden.

Rajko Hentschel,
per E-Mail


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang