Leserbrief

Kann man Öl essen?

Die Inflation ist im Keller. Sagt die Statistik. Dieser Leser meint: Alles falsch.

Kaum Inflation? Wer’s glaubt. Doch nur, weil der Rohölpreis gesunken ist. Aber das heißt doch noch lange nicht, dass davon unsere deutlich gestiegenen Versicherungsprämien, Gebührenbescheide oder Beitragserhöhungen aufgefangen werden. Und Öl essen oder trinken kann man schließlich auch nicht. Hier wird schöngerechnet, dass sich die Balken biegen. Nur um die Konjunktur nicht ins Stottern zu bringen.

Bernd Eggenweiler, 72119 Ammerbuch


Mehr zum Thema:

Als das Fass Erdöl 110 Dollar kostete wollten uns manche Experten weismachen: Die Quellen gehen zur Neige! Inzwischen sind es 50 Dollar, und siehe da, auch das hat angeblich einen simplen Grund: Es ist Schlussverkauf! Die Scheichs wollen Kasse machen, bevor die Welt auf Ökostrom umstellt! Beide Vorstellungen sind falsch – und gefährlich.

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang