Leserbrief

Ist Erfahrung wertlos?

Längere Lebensarbeitszeit? Voraussetzung dafür ist: ein Job!

Ich bin 56 Jahre alt und suche seit nunmehr über zwei Jahren vergeblich eine Arbeitsstelle. Unter anderem habe ich mich auch schon um einen 450-Euro-Job beworben. Trotzdem hatte ich keine Chance! All meine im Berufsleben gesammmelten Erfahrungen, meine Kenntnisse und mein Wissen als gelernte Industriekauffrau nützen mir rein gar nichts mehr.

Bei den Arbeitsstellen, um die ich mich beworben hatte, wurden am Ende immer jüngere Fachkräfte bevorzugt! Das ist eine schlichte Tatsache, und mir kann niemand etwas anderes erzählen. Wie sollen ältere Menschen denn da überhaupt länger arbeiten?

Brigitte Klinkhammer,
63820 Elsenfeld


Mehr zum Thema:

Die Zahl der Bundesbürger im Erwerbsalter wird dramatisch schrumpfen: Schon bis 2030 fehlen 5 Millionen Menschen! Das hat das Statistische Bundesamt aufgezeigt. Aber die Politik kann gegensteuern – ein Experte erklärt, wie.

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang