Leserbriefe

Ich würde tauschen!

Vom Wert der Arbeit: In ­AKTIV gab der Bald-Ruheständler ­Joachim Möll Einblicke in sein Seelenleben.

Herr Möll soll froh sein, dass er es geschafft hat und in Rente gehen kann. Ich würde sofort mit ihm tauschen. Das Arbeitsleben wird immer mühseliger, hektischer, gepaart mit mehr Arbeit bei gleichzeitigem Abbau von Personal und einer stillschweigenden Anordnung einer Rund-um-die-Uhr-Erreichbarkeit.

Udo Sebastiany,
via Facebook

Seine Rente reicht zum Leben

Auch dieser Leser hat unser Porträt des angehenden Rentners kommentiert.

Herr Möll gehört noch zu einem Jahrgang, wo die Rente plus Betriebsrente ausreicht zum Leben! Wie wäre es aber gewesen, wenn er mit 53 Jahren arbeitslos geworden wäre und dann keinen neuen Arbeitsplatz gefunden hätte? Dann hätte er sich Sorgen machen dürfen!

Alfred Leistner,
via Facebook


Mehr zum Thema:

Ich bin dann mal weg: In ein paar Tagen ist das Arbeitsleben von Joachim Möll vorbei. Nach einem halben Jahrhundert in der Metall- und Elektro-Industrie! Wie fühlt sich das an? In AKTIV zieht Möll ehrlich Bilanz.

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang