Leserbrief

Hungerlohn vom Wirt

Wir porträtierten eine 91-jährige Kellnerin aus Bayern.

Beim Lesen standen mir die Haare zu Berge. Warum? Die gute Dame muss offensichtlich in ihrem hohen Alter noch arbeiten. Weil sie, als sie in die Wirtsfamilie kam, nur einen Hungerlohn erhielt, aus dem eine mickrige Rente hervorgeht.

Christoph Sadrozinski,
72818 Trochtelfingen


Mehr zum Thema:

Eigentlich wollte Katharina Kink nur ein Jahr bleiben. Aber aus einem wurden 75. Die 91-Jährige packt immer noch im oberbayrischen Gasthaus zum Goldenen Tal mit an. Immer im passenden Dirndl. Wir haben Kathi besucht.

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang