Leserbriefe

Gegen das moderne Raubrittertum

TTIP, das geplante Freihandels­abkommen mit Amerika, bewegt die Gemüter. Auf unserer Facebook-Seite lassen die Leser Dampf ab. Ein Auszug aus der regen Online-Debatte.

Nicht der Freihandel ist das Pro­blem, sondern die Bedingungen und das, was unterm Strich für Otto Normalverbraucher rauskommt! Wenn sich dadurch die Lebensumstände für die Bürger verschlechtern, dann ist das kein Abkommen, sondern modernes Raubrittertum!

Bettina Engelmann,
via Facebook

Handel ist wichtig …

Welthandel ist schon wichtig, auch unsere Exporte, aber nicht zu diesen undurchsichtigen und geheimnisvollen Bedingungen.

Felix Ermlich,
via Facebook

Bloß noch Export?

Der Export sorgt für 76 Prozent des Geschäfts im deutschen Maschinenbau. Warum sollten wir also den Status quo ändern? Streben Sie etwa eine Exportquote von 100 Prozent an?

Ralph Weiss,
via Facebook


Mehr zum Thema:

Das geplante Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA – über dieses kontroverse Thema berichtet AKTIV immer wieder. Lesen Sie hier, worum es in der aktuellen Debatte geht.

aktualisiert am 31.03.2017

Artikelfunktionen


Schlagwörter: Europa Politik

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang