RSS Feed abonnieren
Feedback senden

Leserbrief

Erfrischend und wohltuend altmodisch

Zum Twitter-Bann im Bundestag. Fast jedem Arbeitnehmer ist die Nutzung sozialer Medien am Arbeitsplatz untersagt. Erst recht, wenn es dabei um Interna und den Arbeitsalltag geht. Das kann man durchaus auch auf unsere Abgeordneten übertragen, ohne gleich als technophob gebrandmarkt zu werden. Ich jedenfalls empfinde Herrn Schäubles Anweisung als erfrischend kontrapointiert und wohltuend altmodisch in einer Zeit, in der digitale Absonderungen oft unreflektiert einfach nur noch unkommentiert hingenommen werden. 

Florian Torunsky,
per E-Mail


Mehr zum Thema:

Okay, langsam jetzt. Natürlich kann der Bundestagspräsident nicht einfach so Social Media per Verbot abschaffen. Aber: Er will, dass Bundestagsabgeordnete nicht mehr aus dem Parlament twittern. Was ist davon zu halten?

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Zum Anfang