Leserfrage

Eigentumswohnung: Terrassen-Trennwand erlaubt?

Sichtschutz: Nicht in jedem Fall darf der Nachbar so was aufstellen. Foto: Fotolia

Bernd K. aus Neunkirchen am Sand: Ich bin Mieter einer Wohnung, die meinen Eltern gehört. Darf mein Nachbar einfach eine 1,80 Meter hohe Trennwand zwischen unsere beiden Terrassen stellen? Mir nimmt das ziemlich viel Licht im Wohnzimmer. Es gibt da zwar eine Genehmigung für das Hinterhaus, aber gilt die automatisch auch für uns?

AKTIV: Zunächst sollten Ihre Eltern sich die Teilungserklärung ansehen: Eventuell macht diese ja verbindliche Vorgaben dazu.

Ansonsten aber gilt die Errichtung einer solchen Trennwand bei einer Eigentümergemeinschaft in der Regel als „bauliche Veränderung“, der alle betroffenen Eigentümer zustimmen müssen. „Das gilt sogar dann, wenn die Terrassen zum Sondereigentum gehören“, betont Gerold Happ, Geschäftsführer bei Haus & Grund Deutschland. Ohne einen entsprechenden Beschluss könnten Sie also verlangen, dass die Trennwand wieder beseitigt wird.

Zu Ihrer zweiten Frage erklärt der Experte: „Ob bei einer aus mehreren Häusern bestehenden Gemeinschaft ein Beschluss über Trennwände in einem Gebäude auch für die anderen gilt, hängt davon ab, ob Untergemeinschaften mit eigenen Zuständigkeiten gebildet worden sind.“


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang