Leserbrief

Die falsche Medizin verabreicht

Griechenland: Im Krisenstaat ­stagniert die Wirtschaft. Daran haben auch die politischen Reformen bislang wenig geändert.

Nur Nachfrage nach Waren und Leistungen schafft Arbeitsplätze. Löhne und Renten zu senken, schwächt dagegen den Binnenmarkt und hat die Arbeitslosigkeit dort weiter ansteigen lassen. Das ist schlicht die falsche Medizin!

Leonhard Flag,
via Facebook

Platz an der Quelle

Dieser Leser sieht die Hellas-Probleme woanders.

Klar, der Tsipras bekommt seine Diäten ja von den Krediten der EU. Dem fehlt nix, ein schneller Griff in die Kasse, er und seine Kumpels sitzen ja an der Quelle. Die griechischen Rentner dagegen nicht, denn die gehören ja nicht zum elitären Freundeskreis.

Götz Rothe,
via Facebook


Mehr zum Thema:

Reformen in Griechenland: Ministerpräsident Alexis Tsipras drückt eine erneute Rentenkürzung durch. Die Mehrwertsteuer steigt, und Staatsbetriebe werden privatisiert. Und doch stagniert die Wirtschaft. Was läuft da falsch?

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang