Leserbrief

Das Sparbuch ist out

Sparen in Zeiten des Niedrigzinses: Bringt das was?

Ihren Artikel „Sparen ist sexy“ empfinde ich als eine Beleidigung für vielseitig informierte Menschen. Kapitalanlagen in Geldwerte erzielen schon seit einiger Zeit inflationsbereinigt Verluste und tragen zudem ein hohes Verlustrisiko in Hinblick auf möglicherweise bevorstehende Schuldenschnitte, Währungsreformen oder Hyperinflation.

Carsten Merz,
per E-Mail


Mehr zum Thema:

Von dauerhaften Niedrigzinsen lassen sich die Deutschen nicht beirren: 80 Prozent von ihnen legen jeden Monat Geld auf die hohe Kante. Jetzt fanden Meinungsforscher einen verblüffenden Grund dafür.

Artikelfunktionen


Schlagwörter: Private Finanzen

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang