Leserfrage

Betriebsrente: Kassenbeitrag für Einmalzahlung?

Bärbel S. aus Viernheim: Ich habe eine Frage zur Auszahlung der Betriebsrente als Einmalbetrag. Muss hier auch, wie bei der Direktversicherung, ein Krankenkassen- und Pflegeversicherungsbeitrag für zehn Jahre geleistet werden?

AKTIV: Im Prinzip: ja. Das hat uns die Techniker Krankenkasse erklärt. Im Sozialgesetzbuch heißt es: „Tritt an die Stelle der Versorgungsbezüge eine nicht regelmäßig wiederkehrende Leistung“, wird ein Beitrag für 120 Monate fällig – egal, ob es um eine Direktversicherung geht oder eine andere Einmalzahlung.

Für die Beitragsberechnung wird die Auszahlung durch 120 geteilt – und hier kommt eine wichtige Ausnahme ins Spiel: Liegt dieses Einhundertzwanzigstel unter der Geringfügigkeitsgrenze von derzeit 134,75 Euro, dann entfällt die Beitragspflicht. Das gilt allerdings wiederum nur, wenn außerdem nicht noch andere Versorgungsbezüge (oder auch Arbeitseinkommen) neben der gesetzlichen Rente fließen.


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang