Leserbriefe

Arm im Alter

Wie gut geht es uns im Alter? Diesem Leser schwant da Schlimmes.

Es mag ja sein, dass es der heutigen Rentnergeneration noch recht gut geht. Trotzdem fürchtet doch schon fast die Hälfte der Deutschen, dass ihre Altersrente eines Tages zu knapp ausfallen wird. Und wenn Menschen ihr Leben lang für Minilöhne schuften müssen, dann werden sie im Rentenalter wohl tatsächlich in die Sozialhilfe abrutschen.

Joachim Albrecht,
33824 Werther

Was am Ende bleibt ...

Dieser Leser macht sich ebenfalls Sorgen um sein Auskommen im Ruhestand.

Nach aktueller Auskunft der Deutschen Rentenversicherung wird meine Monatsrente einen Bruchteil dessen betragen, was ich derzeit verdiene. Und das auch nur, wenn ich bis zum gesetzlich vorgeschriebenen Rentenalter arbeite.

Wie man da zu der Einschätzung kommen kann, eine lange Dauer sozialversicherungspflichtiger Beschäftigung sichere ein stattliches Einkommen im Alter, ist für mich nicht nachvollziehbar.

Und ich möchte mir im Moment auch gar nicht vorstellen, was von diesem Einkommen in zehn Jahren an realer Kaufkraft übrigbleibt.

Johann G. Müller,
84036 Kumhausen


Artikelfunktionen


'' Zum Anfang