Leserfrage

Arbeitskleidung: Geld für die Zeit in der Umkleide?

Zeit ist Geld: Umziehen am Arbeitsplatz. Foto: Masterfile

Sebastian E. aus dem Kreis Ostallgäu: Unser Betrieb schreibt für die Produktion Arbeitskleidung vor und stellt diese auch. Muss der Arbeitgeber uns die Zeit zum Umziehen auf unserem Arbeitszeitkonto gutschreiben oder nicht?

AKTIV: Mit einem einfachen „Ja“ oder „Nein“ lässt sich das nicht beantworten: „Wenn der Arbeitgeber Berufskleidung vorschreibt und das Umkleiden im Betrieb erfolgen muss – dann muss die Zeit, die der Arbeitnehmer benötigt, um sich umzuziehen, vergütet werden.“ So erklärt es Martin Eckstein, Referent in der Abteilung Arbeits- und Tarifrecht des Arbeitgeberdachverbands BDA. Er verweist auf ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts im Fall einer OP-Krankenschwester (19.9.2012, 5 AZR 678/11). Allerdings, so Eckstein weiter, könne von diesem Grundsatz auch abgewichen werden, etwa durch eine tarifvertragliche Vereinbarung.


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang